1. Lokales
  2. Aachen

„Brutaler Wohnungsmarkt“: Demonstranten fordern bezahlbaren Wohnraum

„Brutaler Wohnungsmarkt“ : Demonstranten fordern bezahlbaren Wohnraum

„Wohnen ist mehr als ein Investment“: Die Initiative „Recht auf Stadt“, die sich nach eigenen Angaben für eine gerechte und lebenswerte Stadt einsetzt, hatte am Samstag zu einer Kundgebung am Willy-Brandt-Platz aufgerufen.

Unter dem Motto „Mietenwahnsinn stoppen – sicheres Wohnen für alle“ kritisierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass es gerade für Familien und Aachener mit bescheidenem Einkommen immer schwieriger werde, eine bezahlbare Wohnung zu finden.

„Schon vor der Krise war der Wohnungsmarkt in Aachen brutal“, hieß es im Aufruf zu der Kundgebung am Nachmittag. Das Coronavirus habe die Situation für viele noch verschärft.

Nach Angaben der Polizei beteiligten sich rund 60 Personen an der Demonstration.

(mg)