Dem Hauptbahnhof schlägt keine Stunde: Uhr seit Monaten defekt

Dem Hauptbahnhof schlägt keine Stunde: Uhr seit Monaten defekt

„Dem Glücklichen schlägt keine Stunde“, sagt der viel ziterte Volksmund. Wenn er Recht hat, dann muss der Aachener Hauptbahnhof derzeit sehr glücklich sein — und das schon seit Monaten. Denn die Fassadenuhr steht still auf fünf Minuten vor eins.

Hintergrund des Defektes ist das alte Uhrwerk, das nach Mitteilung eines Bahnsprecher seinen Dienst erstmals bereits im August eingestellt hat. Zwar hätten Bahnmechaniker die Uhr zwischenzeitlich noch mal in Gang setzen können, doch um fünf vor eins sei dann endgültig Schluss gewesen. Die Reparatur der sogenannten Schmuckuhr, die ihren Gangimpuls aus Nürnberg erhält, verzögert sich, weil es sich dabei um ein Einzelstück mit alter analoger Technik handele.

Zwar sei die Uhr noch nicht ganz so betagt, wie das Gemäuer von 1905, einige Jahrzehnte sei sie aber schon im Dienst. „Die Arbeiten sind ausgeschrieben, die Angebote liegen vor“, teilt der Bahnsprecher mit. Allerdings könne es noch einige Wochen dauern, bis die Uhr wieder laufe. „Wir werden die Uhr jetzt generalüberholen“, teilt der Sprecher mit, der mit Kosten im „unteren fünfstelligen Bereich“ rechnet. Mit den Uhren an den Bahnsteigen hänge die Uhr an der Fassade im übrigen nicht zusammen, versichrte der Bahnsprecher. Dort ticken die Uhren also richtig. Nur an der Fassade steht die Zeit bis auf weiteres still.

(hr)
Mehr von Aachener Nachrichten