1. Lokales
  2. Aachen

Coronavirus in Aachen: Feuerwehr stellt Lautsprecher-Fahrten ein

Wegen Lockerungsmaßnahmen : Feuerwehr stellt Lautsprecher-Fahrten ein

Die Feuerwehr Aachen hat inzwischen die Lautsprecher-Fahrten mit dem Lied „Immer wieder geht die Sonne auf" von Udo Jürgens beendet. Es galt als Symbol für den Zusammenhalt in Krisenzeiten in der gesamten Städteregion.

Der Song, Ende März als große Gemeinschaftsaktion von Polizei, Feuerwehr, der Stadt und Städteregion Aachen initiiert, ist mit bestmöglicher Resonanz zu einem Symbol für den Zusammenhalt in Coronavirus-Krisenzeiten geworden, bilanzierte das städtische Presseamt am Dienstag.

Die Freiwilligen Feuerwehren in der Stadt und in den übrigen Kommunen der Städteregion sind über Wochen, unterstützt von den Hilfsdiensten und dem THW, unter dem Motto „Zusammen“ an vielen Abenden mit dem Song unterwegs gewesen. Auf diese Weise wurde die Bevölkerung dazu aufgerufen, auf alleinlebende ältere Nachbarn zu achten.

Der bekannte Udo-Jürgens-Evergreen „Immer wieder geht die Sonne auf“ ist mit dem singenden Kommissar Oliver Schmitt und einem Chor aus Polizei- und Feuerwehrbeamten sowie Einsatzkräfte der Hilfsdienste neu eingespielt worden, ein dazu produziertes Video wurde auf YouTube inzwischen 725.000 Mal aufgerufen. Medien berichteten bundesweit, die Resonanz aus der Bevölkerung ist überwältigend.

Die Krisenstäbe von Stadt und Städteregion zeigen sich in ihrer Bilanz sehr zufrieden mit der Aktion. „Wir haben die Menschen erreicht, berührt und auf unser Anliegen aufmerksam gemacht. Und wir setzen auf die Fortsetzung dieses solidarischen Miteinanders. Jetzt, wo über die fortschreitenden Lockerungsmaßnahmen wieder ein Mehr an Begegnung möglich ist, können wir die Beschallungsfahrten mit einem guten Gefühl beenden", so Oberbürgermeister Marcel Philipp und Städteregionsrat Tim Grüttemeier.

Wer den Song noch einmal hören und das dazugehörige Video sehen möchte, kann dies weiterhin jederzeit auf YouTube tun:

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="480" height="270" src="https://www.youtube.com/embed/GruM4cQ2VYw?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
(red)