1. Lokales
  2. Aachen

Corona-Maßnahmen gelten auch in der Mainacht

Brauchtum in besonderen Zeiten : Corona-Maßnahmen gelten auch in der Mainacht

In diesem Jahr sind aufgrund der Corona-Krise die üblichen Maifeiern bereits abgesagt worden. Stadt und Städteregion gehen aber davon aus, dass junge Leute in der Mainacht dennoch unterwegs sein werden, um Maibäume zu setzen. Dabei ist zu beachten: Die Coronaschutzverordnung gilt auch in der Mai-Nacht.

Demnach dürfen nie mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein. Polizei und Ordnungsämter werden verstärkt Präsenz zeigen. Auch bei der Ausgabe von Maibäumen sind auf jeden Fall die Schutzabstände einzuhalten. Verkaufs- und Ausgabestellen müssen garantieren können, dass das möglich ist.

Um zu verhindern, dass Leute durch den Aachener Wald und durch die Straßen ziehen, um Maibäumchen illegal zu fällen, weist die Stadt Aachen auf folgende Stellen hin, an denen am Donnerstag, 30. April, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr kommerziell Birkenbäumchen in unterschiedlicher Größe zum Kauf angeboten werden:

  • Parkplatz Ecke Branderhofer Weg / Forster Weg
  • Waldparkplatz Monschauer Straße / Pommerotter Weg (am Wetterschutzpilz)
  • Gut Weyern/ Eberburgweg
  • Laurensberg/ Roermonder Straße 424 (Parkplatz Restaurant Haus Linde)
  • Forsthaus Sief/ Magelspfad (hier nur in der Zeit von 13 bis 17 Uhr)
  • Ponyhof Meisel, Kornelimünsterweg 101
  • In Brand: Ecke Freunder Landstraße/Eilendorfer Straße

Dieses Jahr ist übrigens alles umgekehrt: Das Maibrauchtum besagt, dass im Schaltjahr die Mädchen dem Jungen ihrer Wahl einen Baum stellen oder ein Herz hängen sollen.