CHIO-Schaufensterwettbewerb: Das sind die Gewinner 2018

Aachen : CHIO-Schaufensterwettbewerb: Mit Glückskeksen zum Dreifach-Gewinn

Kreativität, Können und eine große Portion Glück: Das ist die Mischung, die dafür gesorgt hat, dass Gisela Zaun am Soerser Sonntag beim CHIO gleich drei Mal beim Schaufensterwettbewerb Preise absahnen konnte.

Der Wettbewerb fand zum 26. Mal statt und ist eine Gemeinschaftsaktion vom Zeitungsverlag Aachen, dem Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV), dem Märkte und Aktionskreis City (MAC) sowie der Stadt Aachen. 70 Einzelhändler in Aachen und Umgebung hatten in den vergangenen Wochen ihre Schaufenster im Zeichen des CHIO-Partnerlandes China dekoriert, um einen Jury- oder Publikumspreis zu ergattern.

Vor- und Hauptjury

Eine Vorjury wählte die 20 schönsten Fenster aus. Eine Hauptjury ernannte einen Sieger aus der Vorauswahl: Nicole Alfen und Jörg Kreus von Barrique Aachen am Markt entschieden den Wettbewerb für sich. Der Gewinn: ein Abendessen, Hotelübernachtungen, ein Theater- sowie ein Ballongutschein. Platz zwei ging an den Teeladen Haus Eulenspiegel an der Krämerstraße. Die Inhaber, die Eheleute Reis, dekorierten das Schaufenster mit selbst gebastelten Marionettenpferden im chinesischen Stil. Für Glückskekse im Schaufenster ihres Juweliergeschäftes an der Theaterstraße entschied sich Gisela Zaun, die sich damit den dritten Platz sicherte. „Die Resonanz auf die Dekoration war sehr groß“, sagte sie sichtlich erfreut.

Auch die Leser fanden die Idee mit den Keksen gut und wählten Zaun beim Preis der Leserjury auf Platz drei mit 14 Prozent der Stimmen. Mit 15,1 Prozent landete das Geschäft White Concepts und Kristina Höfler Wedding Design auf Platz zwei. Mit Kirschblüten, Reiterstiefeln und Hufeisen verbanden sie die Themen Pferd und China. Knapp geschlagen wurden sie vom Friseursalon Haargenau mit 15,7 Prozent der Leserstimmen. Rote Lampions und eine Schaufensterpuppe, die ein Pferd kalligraphiert, gehörten sicherlich zu den aufwendigeren Dekorationen.

Im Anschluss der Prämierung — im Drivers’ Club moderiert von unserem Redakteur Robert Esser — loste MAC-Geschäftsführer Manfred Piana noch den Sieger des MAC-Extra-Preises, ein Restaurantgutschein, aus: Zaun gewann ein drittes Mal.

Im Medienzentrum zog ALRV-Vorstandsvorsitzender Frank Kempermann kurze Zeit später den Namen des Siegers des Publikumspreises aus dem Lostopf. Hier hatten alle teilgenommen, die als Leser für ein Schaufenster abgestimmt hatten. Nicole Schneider-Kell gewann einen Wochenendtrip nach Königswinter.

Mehr von Aachener Nachrichten