Aachen: Carolus-Therme: Ein Schwabe solls in schweren Zeiten richten

Aachen: Carolus-Therme: Ein Schwabe solls in schweren Zeiten richten

Thomas Maag (40) ist neuer Betriebsleiter der Carolus-Thermen. Ausschlaggebend für die Wahl war die mehr als 20-jährige Berufserfahrung. „Noch nie haben wir soviel Mühe in die Besetzung einer neuen Stelle investiert”, betont Werner Schlösser, Geschäftsführer der Kur- und Badegesellschaft.

Bei der bundesweiten Ausschreibung waren rund 70 Bewerbungen eingegangen.

An den neuen Stelleninhaber werden hohe Erwartungen geknüpft. Den Schwerpunkt seiner zukünftigen Arbeit beschreibt Thomas Maag so: „Die Zufriedenheit jedes einzelnen Gastes dürfen wir zu keinem Zeitpunkt vernachlässigen. Vergessen wir die Bedürfnisse des Gastes, sind wir für unseren Job nicht genügend qualifiziert.”

Auch die Carolus-Thermen haben in diesem Jahr wegen der Wirtschaftskrise rund acht Prozent Gäste verloren. Das Ziel lautet daher für 2010, diesen Verlust wieder auszugleichen bzw. die Gästezahlen wieder zu steigern.

„Offenheit, gegenseitiges Verständnis, Ehrlichkeit und Kommunikation sind für mich absolute Voraussetzung für den gemeinsamen Erfolg”, so der aus Schwaben stammende Maag bei seiner Ansprache an das Team.

Der neue Betriebsleiter war zuletzt für eine große Gesellschaft als Leiter der Leonberger Bäderbetriebe bei Stuttgart beschäftigt und löst den bereits vor Monaten ausgeschiedenen Peter Koop ab, der mittlerweile die Bodensee-Therme in Überlingen leitet.

Mehr von Aachener Nachrichten