Aachen: Campuslauf soll mehr als 900 Starter anlocken

Aachen : Campuslauf soll mehr als 900 Starter anlocken

Nach der Premiere geht der RWTH-Campuslauf in die zweite Runde. Der erste Startschuss fällt am Freitag, 20. April, um 17 Uhr. Damit will das Hochschulsportzentrum (HSZ) ein weiteres Laufevent neben dem bewährten Lousberglauf etablieren.

Rund 900 Läufer waren bei der Premiere am Start. Dieses Mal geht es für die Männer und Frauen in die genau entgegengesetzte Richtung. Durch die neue Streckenführung will das HSZ Engpässe vermeiden, da es mit noch mehr Startern rechnet.

Zur Auswahl stehen erneut drei Strecken: Beim „FunRun“ soll auf einer Strecke von 4,6 Kilometern der Spaß an erster Stelle stehen. Der „FitnessRun“ über neun Kilometer erfordert mehr Ausdauer. Als Team können die Sportler beim Staffellauf an den Start gehen. Hier wird die Gesamtstrecke von 9,2 Kilometern in vier gleich große Abschnitte unter den Mannschaftsmitgliedern aufgeteilt. Auch abseits der Laufstrecke verspricht das Hochschulsportzentrum ein Unterhaltungsprogramm, das unter anderem mit Essensständen, Musik und Massagen aufwartet.

Anmeldungen ab sofort möglich

Ab sofort kann man sich im Internet auf www.rwth-campuslauf.de für einen der drei Läufe anmelden. Nachmeldungen sind am 19. April während der Startnummernausgabe und auch am Veranstaltungstag vor Ort möglich.

Mehr von Aachener Nachrichten