Auf dem Weg zurück ins Busdepot: Busfahrer hatte Brand bereits gemerkt

Auf dem Weg zurück ins Busdepot : Busfahrer hatte Brand bereits gemerkt

Der Busfahrer, der am Donnerstag in Aachen-Lichtenbusch seinen brennenden Bus von der Autobahn 44 gelenkt hat, hatte kurz zuvor bereits selbst gemerkt, dass mit seinem Wagen irgendetwas nicht stimmt.

Nach Angaben des Aseag-Sprechers war der Fahrer des Unternehmens, das im Auftrag der Aseag handelt, eigentlich auf dem Weg in Richtung Aachener Bushof, um dort eine Schnellbuslinie in die Eifel zu bedienen.

Auf dem Weg zu diesem Einsatz habe er auf Auffälligkeiten reagiert und sei umgekehrt, um ins Busdepot seiner Firma zurückzukehren. Ein Lkw-Fahrer hatte ihn dann während der Fahrt auf das „brennende“ Problem im hinteren Teil des Busses aufmerksam gemacht.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten