Aachen: Burtscheid präsentiert sich zwei volle Tage lang

Aachen: Burtscheid präsentiert sich zwei volle Tage lang

Stürmisch wirbeln die Mädchen und Jungen den Ball über die Wiese. Ob eines der Kinder vielleicht eine Behinderung hat, interessiert die anderen nicht. Bei Sport und Spiel sind alle gleich und das gemeinsame Vergnügen steht im Mittelpunkt. Eben so funktioniert Inklusion und das ist eine der schönsten Momentaufnahmen der zweiten Burtscheider Aktionstage.

Das große inklusive Sport- und Spielfest des Projekts „Wir alle — Gemeinsam leben in Burtscheid“ im Ferberpark bereicherte das Programm am Samstag. Nach der erfolgreichen Premiere mit dem ersten Aktionstag im Sommer 2013 wurde das Programm von der ausrichtenden Burtscheider Interessengemeinschaft (BIG) nun auf ein ganzes Wochenende ausgeweitet — mit großem Zuspruch. „Aus eins mach zwei haben wir uns gedacht und direkt ein komplettes Aktionswochenende ins Leben gerufen“, freut sich der BIG-Vorsitzende Rolf-Leonhard Haugrund.

BIG-Vorsitzender Rolf-Leonhard Haugrund (2.v.l.) führt durch das Programm auf der Bühne vor dem Abteitor. Foto: Ralf Roeger

Rollstuhlhandball, Fußball, Trampolinspringen, eine Hüpfburg und Baumklettern begeisterten die jüngeren Besucher im Ferberpark. Das alles wurde veranstaltet in Kooperation mit dem Vinzenz-Heim und dem Burtscheider Turnverein. Für die Generation 50 plus gab es einen aufschlussreichen Balance-Test. Im Geschicklichkeitsparcours konnte man erleben wie es ist, im Rollstuhl zu sitzen und dann auch noch Hindernisse zu überwinden. Livemusik mit der Coverband „5th Edition“ unterhielt die Besucher am Nachmittag.

Viele auf Hochglanz polierte Oldtimer lassen die Herzen der Automobilfreunde ausnahmsweise in der Fußgängerzone höher schlagen. Foto: Martin Ratajczak

Bürgerverein wirbt Mitglieder

Vor dem Abteitor gab es viele Infostände von ortsansässigen Vereinen und Institutionen. In der Fußgängerzone präsent war auch der Burtscheider Bürgerverein. „Wir wollen über unsere Arbeit informieren und natürlich Mitglieder werben“, sagen der Ehrenvorsitzende Hermann Schorn und seine Frau Anne Lore. Alte Fotoalben haben sie mitgebracht, Vereinszeitschriften und Werbeplakate um zu zeigen, was sie über das Jahr alles gemeinsam unternehmen. „Die Burtscheider sind begeistert und so haben wir gleich zu Beginn schon drei neue Mitglieder gewonnen“, freuen sich die Schorns. Der Clara-Fey-Kindergarten bietet nebenan eine Schminkaktion für Kinder an, so dass schon bald viele Mädchen und Jungen mit bunt verzierten Gesichtern durch den Stadtteil laufen. Bunte Schmetterlinge entstehen derweil am Bastel-Stand des Zentrums für soziale Arbeit Burtscheid. Eine Oldtimer-Ausstellung ließ das Herz der Automobilfreunde höhe schlagen.

Aber nicht nur die Infostände, auch dauerhafte Angebote wie der Öffentliche Bücherschrank wurden von den Passanten bewusst wahrgenommen. Und das ist es, was sich die BIG wünscht — mit den Aktionstagen das vielfältige Angebot des Stadtteils bekannt zu machen. Auf der Bühne am Abteiplatz präsentierte die BIG Konzerte des Blasorchesters Haaren, des Kinderchors der KGS Michaelsbergstraße sowie des 1. Aachener Akkordeonclubs.

„Speziell für alle Altersklassen haben wir Rundgänge durch das herrliche Burtscheid mit ins Programm genommen“, verrät Rolf-Leonhard Haugrund. Michael Prömpeler nahm die Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Burtscheider Thermalwasser- und Badekultur. Wer das historische Burtscheid näher kennenlernen wollte, konnte sich mit Werner Setzen auf eine Stadtteilführung begeben. Auch am Sonntag hatte man mit dem Wetter noch weitestgehend Glück und die Geschäftswelt lud zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.

Mehr von Aachener Nachrichten