1. Lokales
  2. Aachen

Auf leisen Pfoten durch den Zug: Bundespolizistin findet herrenlosen Hund

Auf leisen Pfoten durch den Zug : Bundespolizistin findet herrenlosen Hund

Bei ihrer Bahnfahrt von Herzogenrath zum Dienst nach Aachen schaute eine Bundespolizistin plötzlich in traurige Augen. Ein herrenloser Hund saß im Zug – jetzt wird sein Frauchen oder Herrchen gesucht.

Die hundeliebende Polizistin kam schnell mit dem Vierbeiner in Kontakt und suchte gemeinsam mit ihm den Zug nach dem Halter ab. Allerdings ohne Erfolg.

Im Aachener Hauptbahnhof nahm sie den zutraulichen „Sheltie“ zunächst mit zur Dienststelle. Dort fühlte er sich schnell wohl und strahlte alsbald innere Gelassenheit aus, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die Beamten hätten sich über den neuen „Teamplayer“ sehr gefreut – bis ihn dann die Feuerwehr zum Aachener Tierheim brachte.

Die Polizei würde sich sehr freuen, wenn der Vierbeiner möglichst bald wieder nach Hause findet. Das Tier trägt ein rotes Halsband mit Leine ohne Hundemarke.

(red/pol)