Aachen: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle

Aachen: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle

Die Bundespolizei hat am Dienstag gleich mehrere Haftbefehle gegen einen 35-jährigen Osteuropäer am Hauptbahnhof in Aachen vollstreckt.

Der aus Rumänien stammende Mann war in den späten Abendstunden mit der Euregiobahn aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Er hatte gegen ausländerechtliche Auflagen verstoßen.

Zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen besonders schweren Fall des Diebstahls und der Staatsanwaltschaft Landau wegen Zuwiderhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz standen in den Fahndungsunterlagen.

Zudem war noch eine Festnahmeausschreibung wegen einer Wiedereinreisesperre der Ausländerbehörde in Mannheim notiert. Aus diesem Grunde war er 2005 aus Deutschland ausgewiesen worden, mit der Auflage, nicht mehr nach Deutschland einreisen zu dürfen.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und hat nun eine Restfreiheitsstrafe von 249 Tagen zu verbüßen.

Mehr von Aachener Nachrichten