Bundespolizei nimmt Schleuser in Aachen fest

Aachen : Bundespolizei nimmt Schleuser in Aachen fest

Am Donnerstag hat die Bundespolizei im Raum Aachen 18 Personen ohne Ausweispapiere und einen Schleuser vorläufig festgenommen. Die Festgenommenen waren zuvor ohne Ausweispapiere mit Regional- oder Fernreisezügen, Autos oder mit dem Bus nach Deutschland eingereist.

Der festgenommene Schleuser hatte zwei Personen geholfen, unerlaubt nach Deutschland einzureisen. Einer der beiden Männer war bereits seit 2011 auf der Flucht. Seine Wege führten ihn über das Mittelmeer nach Europa, bis er letztlich von Frankreich über Belgien nach Deutschland gereist war. Die Ermittlungen gegen den Schleuser laufen zurzeit noch.

In einem weiteren Fall war eine 30-jährige Mutter alleine mit ihrer zweijährigen Tochter unterwegs. Sie stellte am Hauptbahnhof ein Schutzersuchen. Sie war bereits als Asylbewerberin in Italien gemeldet und wurde mit einer Anlaufbescheinigung zu einer Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten