Aachen: Bundespolizei macht einen nicht alltäglichen Fund

Aachen: Bundespolizei macht einen nicht alltäglichen Fund

Einen nicht alltäglichen Fund hat eine Streife der Bundespolizei an der Ausfahrt Aachen-Brand gemacht, als sie ein Fahrzeug mit drei Insassen im Alter von 24 bis 26 Jahren kontrollierte.

Die Männer, die aus Belgien kamen, konnten sich nicht ausweisen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten einen unterschlagenen Personalausweis und Kopien von Ausweisen und Zahlungsdokumenten anderer Personen.

Eine Kopie bildete einen gestohlenen und zur Fahndung ausgeschriebenen Personalausweis ab. Zurzeit ermittelt die Bundespolizei die Umstände der aufgefundenen Dokumente.