Aachen: Bundespolizei erschwert belgischen Hooligans die Einreise

Aachen: Bundespolizei erschwert belgischen Hooligans die Einreise

Mit intensiven Kontrollen am Grenzübergang Lichtenbusch hat die Bundespolizei am Donnerstag versucht, die Einreise belgischer Hooligans zu verhindern. Anlass war das Europa-League-Spiel Hamburger SV gegen RSC Anderlecht, das am Donnerstagabend in Hamburg angepfiffen wird.

Die Grenzkontrollen hatten bis zum frühen Nachmittag Behinderungen am Autobahngrenzübergang zur Folge. Über Fahndungserfolge konnte die Bundespolizei zunächst keine Angaben machen. Nahezu zeitgleich fanden auch die allmonatlichen Lkw-Kontrollen der Autobahnpolizei statt.

Neben den deutschen Kollegen waren auch niederländische und belgische Beamte auf den Autobahnen der Region im Einsatz. Kontrolliert wurden routinemäßig die Verkehrstüchtigkeit der Lkw, Ladung und Einhaltung der Lenkzeiten.

Mehr von Aachener Nachrichten