Aachen: Bürgerservice: Engpässe sollen behoben werden

Aachen: Bürgerservice: Engpässe sollen behoben werden

Der Bürgerservice am Katschhof bleibt diese Woche noch geschlossen und wird am Montag wieder geöffnet. Erst dann kehren Mitarbeiter aus Urlaub und Krankheitszeiten zurück. Dann wird der Bürgerservice vorübergehend aufgestockt: Zwei Mitarbeiter aus anderen Dienststellen und stundenweise Mitarbeiter aus den Bezirksämtern helfen aus.

Der Standort Katschhof musste vorübergehend geschlossen werden, weil urlaubs- und krankheitsbedingt nur etwa ein Drittel der Mitarbeiter des gesamten Bürgerservice zur Verfügung standen.

Personalamtschef Berthold Hammers und Bürgeramtsleiter Marcell Raschke erläuterten am Dienstag im Verwaltungsvorstand, wie es in den kommenden Wochen im Bürgerservice weitergehen soll. Die immer noch nicht besetzten 9,5 Stellen sollen ab Mitte Mai mit sechs Nachwuchskräften besetzt werden, die bereits hohe Sachkenntnis haben oder intensiv eingewiesen werden.

Außerdem endet am 16. Mai die Frist für eine Ausschreibung der Besetzung der dann noch freien Stellen. Die Verwaltung hofft, dass diese Ausschreibung erfolgreich verläuft und die Stellen zügig besetzt werden können.

Im Verwaltungsvorstand wurde auch die Frage einer Aufhebung der Wiederbesetzungssperre beziehungsweise eine Aufnahme des Bürgerservice in den Katalog der Ausnahmen diskutiert. Zwar bestand Einvernehmen darin, dass die Wiederbesetzungssperre nicht Ursache des Problems sei. Dennoch wurde beschlossen, die Wiederbesetzungssperre für den Bürgerservice bis zur Lösung aller personellen Probleme aufzuheben.

Standort Bahnhofplatz

Was die Anlaufstelle am Bahnhofplatz betrifft, sprechen sich nach der SPD und den Linken nun auch die Grünen für eine Sanierung aus.

In die Umbauplanungen wollen sie auch die Bistro-Kantinenräume einbeziehen. Entsprechend soll die Verwaltung das Sanierungskonzept überarbeiten. Darüber hinaus sollte nach Meinung der Grünen ein Infopoint eingerichtet werden, an dem die Wartemarken ausgegeben und die Unterlagen der Besucher auf Vollständigkeit überprüft werden können.

Das Thema wird in der kommenden Sitzung des Personal- und Verwaltungsausschusses am 7. Mai (9 Uhr, Verwaltungsgebäude Adalbertsteinweg 59) diskutiert.

(akai)
Mehr von Aachener Nachrichten