1. Lokales
  2. Aachen

Mobilität in Aachen: Bürger können sich zur Radvorrangroute äußern

Mobilität in Aachen : Bürger können sich zur Radvorrangroute äußern

Die Stadt will die Bürger zum Thema Radvorrangroute informieren, aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht in einem Treffen vor Ort. Stattdessen startet am 15. September eine digitale Bürgerinformation.

Die Fachverwaltung informiert zwischen dem 15. September und 2. Oktober über den Planungsstand zur Rad-Vorrang-Route Brand. Eine erste Bürgerinformation hierzu hatte im März 2020 im Stadtbezirk Brand stattgefunden. Die zweite richtet sich nach Angaben des städtischen Presseamts vor allem an die Einwohnerinnen und Einwohner des Stadtteils Forst. Der Mobilitätsausschuss beschloss am 25. Juni dieses Jahres die Ausweisung und Umgestaltung von Fahrradstraßen entlang der Rad-Vorrang-Route Brand.

Aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet die Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt auf eine Live-Veranstaltung und bietet andere Formate als üblich an. Zum einen können interessierte Bürgerinnen und Bürger im Internet unter www.aachen.de/rvr ab Dienstag, 15. September, auf eine vertonte Präsentation zugreifen, zum anderen können sie sich die Planunterlagen im Foyer des Verwaltungsgebäudes Marschiertor, Lagerhausstraße 20, ansehen.

Wer Hinweise, Anregungen und Bemerkungen zum Thema einbringen möchte, kann das schriftlich tun: entweder über den Briefkasten im Foyer des Verwaltungsgebäudes Marschiertor oder per E-Mail an folgende Adresse: buergerinfo-rvr@mail.aachen.de

(red)