Aachen: Brutale Tritte gegen den Kopf

Aachen: Brutale Tritte gegen den Kopf

Die Aachener Polizei hat am Dienstag einen 26-jährigen Mann festgenommen, der im dringenden Verdacht steht, in der Nacht zum letzten Donnerstag einen 24-jährigen Bekannten übel zusammengeschlagen zu haben.

Er hatte ihm nach Zeugenaussagen gegen 3.50 Uhr zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so dass er zu Boden fiel und ihm noch mehrfach heftig gegen den Kopf getreten, als er schon bewußtlos und ohne jede Abwehrmöglichkeit war. Wegen dieses äußerst brutalen Vorgehens steht der junge Mann im Verdacht des versuchten Totschlags, teilt Oberstaatsanwalt Peter Jansen mit.

Erst herbeigerufene Polizeibeamte hätte ihn von weiteren Tritten abhalten können. Das Opfer trug schwere Kopfverletzungen davon und wird noch im Uniklinikum behandelt. Lebensgefahr besteht nicht, aber es ist noch nicht klar, ob der 24-Jährige bleibende Schäden behält. Der 26-Jährige hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

(hau)