Aachen: „breakfast4kids“ freut sich über mehrere Tausend Euro

Aachen : „breakfast4kids“ freut sich über mehrere Tausend Euro

Zum dritten Mal haben im März die „Größten Frühstücke der Euregio“ stattgefunden — wieder mit großem Erfolg. Denn durch den Verkauf der Eintrittskarten, den Erlösen von Versteigerungen und einer Tombola wurde eine Summe von 7500 Euro erreicht, die nun an den Verein „breakfast4kids“ übergeben worden ist.

Veranstaltet wurde das Frühstück von den Aachener Unternehmernetzwerken Aixcellent und Aixactum in Kooperation mit der Euregio Messen GmbH.

„breakfast4kids“ ermöglicht Kindern im Aachener und Kölner Raum ein tägliches Frühstück. Der Vorsitzende, Achim Monnartz, berichtete von den Anfängen des Vereins im Jahr 2008. „Damals haben wir damit begonnen, zwölf Kindern ein Pausenbrot zu ermöglichen. Heute, zehn Jahre später, sind es mehrere Hundert“, so Monnartz. Um einen Teil der Kosten zu decken, freut sich der Verein über Spenden. Die Frühstücksveranstaltungen tragen einen Teil dazu bei.

Die Veranstaltungen, die auf der Euregio-Wirtschaftsschau stattfanden, waren in diesem Jahr erstmalig bereits einige Tage vorher ausverkauft. „Dies zeigt, dass unser Event gut angenommen wird“, freute sich Markus Frankenne, Vorsitzender des Unternehmernetzwerkes Aixcellent. Insgesamt 500 Gäste wurden bewirtet und unterhalten — viele davon waren auch in den Jahren zuvor schon dabei gewesen.

Verschiedene Aachener Unternehmen stellten die Frühstücksprodukte zur Verfügung. Dies und das ehrenamtliche Engagement der Unternehmernetzwerke machten es möglich, dass die eingenommenen Beträge aus dem Kartenverkauf, den Versteigerungen (zwei private Kinovorführungen im Cineplex, VIP-Karten und ein Spieler trikot der Ladies in Black sowie zwei Kunstwerke, die von Kindern gestaltet wurden) und den Spenden komplett an „breakfast4kids“ überreicht werden konnten.

Achim Monnartz bedankte sich „bei allen Sponsoren und Helfern“. Das Frühstück, das die Kinder erhalten, „sorgt unter anderem dafür, dass die Kinder in der Schule konzentrierter sind“. Auch im nächsten Jahr werden die „Größten Frühstücke der Euregio“ wieder stattfinden: Am 23. und am 30. März auf der Euregio-Wirtschaftsschau.

Mehr von Aachener Nachrichten