1. Lokales
  2. Aachen

Feuerwehreinsatz am Morgen: Brand in Mehrfamilienhaus in Aachen

Feuerwehreinsatz am Morgen : Brand in Mehrfamilienhaus in Aachen

Weil es in einem Wohnhaus an der Goerdelerstraße in Aachen brannte, musste am Dienstagmorgen die Feuerwehr ausrücken. Elf Hausbewohner waren betroffen.

Gegen 5.30 Uhr gingen bei der Leitstelle mehrere Notrufe ein, weil aus dem Keller des Gebäudes Rauch drang. Jeweils ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie einer der Freiwilligen Feuerwehr machten sich auf den Weg. Mittlerweile kam auch Rauch aus dem Keller im angrenzenden Wohngebäude am Adalbertsteinweg. Daraufhin wurden ein weiterer Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie weitere Kräfte des Rettungsdienstes alarmiert.

Die Einsatzkräfte machten sich an die Bekämpfung der Flammen, die auch schnell unter Kontrolle gebracht wurden. Zwei Trupps mit Atemschutz gingen das Feuer an, weitere Trupps kontrollierten die Treppenräume und Wohnungen beider Gebäude.

Insgesamt wurden elf Hausbewohner vom Notarzt untersucht. „Ein Transport zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus war glücklicherweise nicht erforderlich“, heißt es im Einsatzbericht der Feuerwehr.

Nach dem Abschluss der Löscharbeiten mussten beide Gebäude umfangreich belüftet werden. Die Strom-, Gas- und Wasserversorgung des Gebäudes in der Goerdelerstraße war vom Energieversorger während des Einsatzes abgestellt worden. Die Polizei untersucht nun, wie es zu dem Feuer kam. Für die Feuerwehr war der Einsatz um 8.10 Uhr zu Ende.

(red)