Aachen: Börjerwehr zeichnet die Kenger vajjen Beverau aus

Aachen : Börjerwehr zeichnet die Kenger vajjen Beverau aus

Sechs Jahre nach „De Jonge vajjen Beverau“ sind ihre Nachfolger „De Kenger vajjen Beverau“ durch die Stadtwache Oecher Börjerwehr mit der Jupp-Schollen-Gedächtnisplakette ausgezeichnet worden.

Seit fünf Jahren sind rund 50 Mädchen und Jungen der Domsingschule die musikalischen Nachlassverwalter der ehemals beliebten Gruppe und begeistern bei ihren kurzweiligen Auftritten im Öcher Fastelovvend.

Karnevals-Urgestein Hans Montag hielt die Laudatio auf die Kenger vajjen Beverau. Foto: Martin Ratajczak

„Unsere Sängerinnen und Sänger waren sehr überrascht, dass sie von einem traditionsreichen Verein wie die Börjerwehr für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden“, sagt Norbert Strauch. Gemeinsam mit Heinz-Ludwig Kloeser, beides ehemalige Sänger der Jonge vajjen Beverau, ist er Betreuer der Kenger und begleitet sie bei ihren Auftritten.

Hans Montag, Träger der Schollen-Plakette 2017 und seit 33 Jahren auf den Karnevalsbühnen zu Hause, lobte in seiner Laudatio den Einsatz der acht- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit.

Auf Anregung von Produzent Meinolf Bauschulte setzten die Kenger die musikalische und karitative Arbeit des ehemaligen närrischen Männergesangsvereins fort und unterstützen den „Nele und Hanns Bittmann e.V. — Hilfsfond für Kinder in Not in der Region Aachen“ mit den kompletten Spendeneinnahmen aus Auftritten und der Weitergabe ihrer 2017 erschienenen CD „Wat ene echter Öcher ist“. Laut Norbert Strauch konnte auf diesem Weg bisher eine mittlere fünfstellige Summe an den Hilfsfonds weitergegeben werden.

Bevor es zur eigentlichen Verleihung kam, musste Börjerwehr-Kommandant Michael Hommelsheim gestehen, dass er die Jupp-Schollen-Gedächtnisplakette auf dem heimischen Küchentisch hat liegen lassen. Er versprach Besserung und kündigte einen Besuch in der Domsingschule mit der Plakette an.

Der närrische Festakt war eingebettet in ein jeckes Programm, bei dem die Börjerwehr ihre Tanzabteilung mit ihren neuen Sessionstänzen vorstellte. Ein weiterer Höhepunkt war die Tröötemann-Enthüllung. Keine zwölf Stunden nach seiner Proklamation im Eurogress enthüllte Prinz Mike I. den Öcher Tröötemann, der im Lichthof des Kapuziner Karrees bis Veilchendienstag ein öffentlich sichtbares Zeichen des Öcher Fastelovvends ist.

(gsi)
Mehr von Aachener Nachrichten