Aachen: Biotonnen werden nur noch alle zwei Wochen geleert

Aachen : Biotonnen werden nur noch alle zwei Wochen geleert

Seit dem 1. Januar gibt es in Aachen eine Neuausrichtung der Abfallwirtschaft und damit auch einen geänderten Leerungsrhythmus bei den Tonnen für Bioabfall: Dieser wird nur noch alle zwei Wochen abgeholt.

Auf Antrag kann man aber einen größeren Abfallbehälter für Biomüll bekommen. Der Aachener Stadtbetrieb bittet allerdings Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, bei denen der beantragte neue und größere Abfallbehälter für den Biomüll noch nicht angekommen ist. Dies soll zeitnah geschehen.

Wer jetzt noch die Behältergröße für den Bioabfall ändern will, um mehr Platz zu haben, dies aber bisher nicht beantragt hat, kann das noch nachholen: Ein Antragsformular zur Behälteranmeldung oder -abmeldung gibt es auf der Internetseiten des Aachener Stadtbetriebs auf www.aachener-stadtbetrieb.de, Rubrik „Formulare und Downloads“ oder in den Bezirksämtern.

Grünschnitt — Rasen, Baum- und Strauchschnitt und so weiter — kann man auch bei den Recyclinghöfen oder den Grünschnittcontainern, die wöchentlich an 27 verschiedenen Standorten im Stadtgebiet stehen, entsorgen. Hier werden allerdings keine Bioabfälle, also Küchenabfälle wie Obst- und Gemüseschalen oder Essensreste, angenommen.