Aachen: Bewaffneter Mann überfällt Supermarkt

Aachen: Bewaffneter Mann überfällt Supermarkt

Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat Donnerstagabend drei Angestellte eines Supermarktes auf der Reinhardstraße überfallen.

Er zwang die Angestellten, zwei Männer und eine Frau, das gesamte Bargeld herauszugeben. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Die Mitarbeiter des Unternehmens blieben unverletzt, waren aber geschockt.

Eineinhalb Stunden nach der Tat konnten die Angestellten von besorgten Familienangehörigen befreit und die Polizei alarmiert werden.

Gegen 20 Uhr hatte der Täter den Discountmarkt betreten. Als die noch anwesenden Mitarbeiter den Mann darauf aufmerksam machten, dass gleich Geschäftsschluss sei, zog er die Pistole und zwang die Angestellten, das Geld herauszugeben und die Handys herauszurücken. Danach mussten sie sich selber in einen kleinen Raum einschließen.

Mit der Beute, die in einer mitgebrachten Tragetasche hastig verstaut wurde, flüchtete der Mann. Eine Fahndung brachte auch wegen des Zeitverzuges keinen Erfolg.

Mehr von Aachener Nachrichten