Aachen: Betrüger unterwegs: Polizei rät von Haustürgeschäften ab

Aachen: Betrüger unterwegs: Polizei rät von Haustürgeschäften ab

Die Polizei warnt vor einer Betrugsmasche, bei der älteren Menschen minderwertige Messer und Kameras zu überhöhten Preisen verkauft werden.

Der mutmaßliche Betrüger war am Mittwoch gegen 11.10 Uhr in der Stapperstraße in Eilendorf unterwegs. Dort fragte er einen 80 Jahre alten Anwohner nach dem Weg und "schenkte" ihm zum Dank für die ausführliche Auskunft ein Messerset und eine Kamera.

Geschickt verwickelte er sein Opfer anschließend in ein Gespräch und ließ sich in die Wohnung des Mannes einladen. Dort gelang es ihm, dem 80- Jährigen und dessen Ehefrau Messer und Kameras für den Preis von 250 Euro zu verkaufen. Erst später stellten die Eheleute fest, dass es sich um minderwertige Ware handelte und sie einem Betrüger zum Opfer gefallen sind.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang grundsätzlich davor, an der Haustür Verträge abzuschließen oder Ware zu kaufen und fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Der mutmaßliche Betrüger ist circa 45 Jahre alt, 180 cm groß und korpulent.