Aachen: Bernhard Verholen neuer Sprecher der Arbeitsgemeinschaft

Aachen : Bernhard Verholen neuer Sprecher der Arbeitsgemeinschaft

Wechsel an der Spitze der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in der Stadt und der Städteregion Aachen: Neuer Sprecher ist Bernhard Verholen, Vorstand des Regionalen Caritasverbands. Er übernimmt den Posten von Marion Timm, Vorstand des Diakonischen Werks, die die Aufgabe seit 2012 innehatte.

In den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege sind in der Regel alle gemeinnützigen sozialen Träger versammelt, die sich mit Belangen sozialer Arbeit befassen. Dazu zählen etwa Pflege, Krankenbehandlung, Behindertenhilfe, Unterstützung von arbeitslosen Menschen, Migrationsarbeit, Ehrenamtsförderung, Suchthilfe sowie familienunterstützende Dienste oder der Kinder- und Jugendhilfe. Die Verbände engagieren sich auch bei der Planung und Mitgestaltung der sozialen Infrastruktur.

So soll ihr Expertenwissen in die geplante Sozialkonferenz der Stadt Aachen und den erstmals vorgelegten Sozialbericht für die Städteregion einfließen. Die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft von links: Özgür Kalkan (Arbeiterwohlfahrt Aachen-Stadt), Friedrich Thul (Jüdische Gemeinde), Merete Menze (Der Paritätische), Marion Timm (Diakonisches Werk), Bernhard Verholen (Caritasverband), Silke Arens (Arbeiterwohlfahrt Aachen-Land) und Rolf Schneider (Caritasverband für die Region Eifel). Nicht im Bild ist Hans-Dieter Vosen (DRK-Kreisverband Städteregion Aachen). Foto: Wolfgang Offermann

Mehr von Aachener Nachrichten