Aachen: Bernd Monheim ist gestorben

Aachen: Bernd Monheim ist gestorben

Sein Leben war zum großen Teil von Arbeit geprägt. Von Arbeit in herausragenden Positionen, in denen er die Geschicke eines ganzen Industriezweiges nachhaltig geleitet hat: Dr. Bernd Monheim, Träger diverser Verdienstorden und leitender Funktionär der deutschen Süßwarenindustrie, ist gestorben.

Wie jetzt mitgeteilt wurde, erlag er am vergangenen Montag einem schweren Leiden.

Geboren am 15. Mai 1933 in Berlin, zog er mit seiner Familie nach dem Zweiten Weltkrieg nach Aachen. Dem Abitur folgte das Studium in Betriebswirtschaft mit anschließender Promotion.

1958 wurde Bernd Monheim persönlich haftender Gesellschafter der Schokoladengruppe Monheim, 1979 Vorstandsmitglied der Leonhard Monheim AG. Dem Vorstand gehörte er bis zum Teilverkauf der Firmengruppe an Suchard an.

Neben seinem Engagement in der Firmengruppe setzte sich Monheim fast ein halbes Jahrhundert lang für die Belange der deutschen Süßwarenindustrie ein. Bereits 1963 wurde der Aachener Industrielle in den Vorstand des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie gewählt.

Ab 1989 stand er sogar an der Spitze des Verbandes, für den er seine Kompetenzen in zahlreichen Gremien und Fachsparten einbrachte. Eine persönliche Leidenschaft des Vaters und Großvaters war der Pferdesport.

Viele Jahre war er selbst aktiver Reiter, später kümmerte er sich als Vizepräsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins entscheidend um die Weiterentwicklung des CHIO.

Das Engagement fand in zahlreichen Ehrungen Niederschlag: Im April 1989 erhielt er vom damaligen Oberbürgermeister Kurt Malangré das Verdienstkreuz am Bande, im November 1993 von Malangrés Nachfolger, Dr. Jürgen Linden, das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse und im Mai 1999 vom früheren Regierungspräsidenten Dr. Franz-Josef Antwerpes das Große Verdienstkreuz.

Das Seelenamt findet statt am Samstag, 12. Juni, 10 Uhr, in St. Johann-Baptist in Burtscheid, anschließend ist die Beisetzung auf dem Waldfriedhof.

Mehr von Aachener Nachrichten