Benefizveranstaltung für Hilfsverein "breakfast4kids" in Aachen

4. Öcher Comedy Night : Lachen für den guten Zweck

„Comedy im Kultsaal in Rothe Erde, das ist ein Rezept, das in den vergangenen drei Jahren hervorragend aufgegangen ist. „Die Mischung, Gutes zu tun und Spaß zu haben kommt bei der Öcher Comedy Night super an“, freut sich Eventmanager Peter Jumpertz, Initiator des Abends. Am Freitag, 27. September, geht die Benefizveranstaltung zugunsten „breakfast4kids“ in die vierte Runde.

„Wir rechnen wieder mit einem vollen Saal und möchten weiter eine Plattform für lokale und überregionale Comedy bieten“, freut sich Jumpertz über den großen Zuspruch. Nach den ersten drei, sehr erfolgreichen Abenden habe es bereits Anfang des Jahres Nachfragen nach Karten für die kommende Show gegeben. Für den Verein „breakfast4kids“ kamen bislang rund 15.000 Euro zusammen. „So können wir Kindern im Aachener Raum ein tägliches Frühstück ermöglichen“, erzählt der „breakfast4kids“-Botschafter Torsten Schröder.

Der Erlös der Veranstaltung fließt zu 100 Prozent in das Projekt, das 2008 mit der Belieferung von Pausenbroten an der ersten Schule in Stolberg angefangen hat. „Mittlerweile beliefert der Verein mehr als 30 Schulen, eine Kita und eine weiterführende Schule mit 900 Pausenbroten täglich, damit alle Kinder ein Frühstück erhalten.

Die vielen Sponsoren machen dies erst möglich. „Ein Dank geht an unsere neuen Förderer und Unterstützer sowie an Peter Kappertz, der seinen Kultsaal zur Verfügung stellt. Die Sponsoren tragen die Kosten des Events und die beteiligten Künstler verzichten auf ihre Gage oder treten gegen eine geringe Aufwandsentschädigung auf. So können die Eintrittsgelder komplett dem guten Zweck zufließen.

Neuer Moderator

Als neuen Moderator konnte Jumpertz Daniel Kus verpflichten. Er hat sich in der Region durch sein Format „Kunst gegen Bares“ und als Reporter einen Namen gemacht. Bei einer Öcher Veranstaltung stehen natürlich auch Aachener Lokalmatadoren auf der Bühne. Zugesagt hat das Kabarett-Duo „Solo für 2“ mit Manfred und Jan Savelsberg. Das „Wallstreet Theatre“ mit Christian Klömpken und Andreas Wiegels alias Herr Schultze und Herr Schröder bietet feinsinnigen britischen Humor und Akrobatik. Helmut Hoffmann steht als „Postbeamter Ade Hans-Hermann Thielke“ als Abbild „des deutschen Michels“ auf der Bühne. Er überzeugt in seiner Rolle als pedantischer, aber liebenswerter Postbeamter im Ruhestand. Salim Samatou ist derzeit einer der aufstrebenden Künstler der Comedy-Szene. Der Inder mit marokkanischen Wurzeln setzt sich aus seiner Sicht mit typisch deutschen Problemen auseinander.

Alexandra Schiller ist inzwischen auch bestens etabliert. Sie stammt ursprünglich aus Sibirien und erzählt gerne mit dem ihr eigenen feinen Humor von ihrer Integration in Deutschland. Stand-up- und Musik-Comedy vom Feinsten liefert der 21-jährige Neuuling Sebo Sam. Er begleitet sich selbst abwechselnd mit Klavier und Gitarre. Die Oecher Stadtmusikanten bringen den designierten Prinzen Martin I. Speicher mit auf die Bühne. Sie singen ihr neues Sessionslied über die Aachener Mundart „Öcher Platt“.

Mehr von Aachener Nachrichten