Aachen: Beim Schrittmacher-Festival werden tanzend Grenzen überwunden

Aachen : Beim Schrittmacher-Festival werden tanzend Grenzen überwunden

Tanz, Tanz und noch mal Tanz: Das Begleitprogramm zum Schrittmacher-Festival präsentiert sich umfangreich: Von Filmen über Workshops bis hin zu Vorführungen speziell für Familien, Schulen, Jugendliche und Kinder ist vom 3. bis 18. März alles dabei.

Die Veranstalter freuen sich über eine Kooperation mit Heerlen, Kerkrade und Eupen. So gibt es unter dem Titel „Co-Laboration“ eine Produktion mit Tanztalenten aus Deutschland und den Niederlanden, die in beiden Ländern zur Aufführung kommt. Und das Apollo-Kino präsentiert drei Filme, bei denen der Tanz im Mittelpunkt steht. Auch in Heerlen gibt es solche Vorführungen.

Das Jugendtanzfestival „Generation 2“ hat sich als Ergänzung zum Schrittmacher-Festival längst etabliert. Bei „Generation 2“ tanzen junge Leute für junge Zuschauer. Laut Yvonne Eibig, Programmleitung „Generation 2“, entwickelt sich das Nachwuchsprogramm von Jahr zu Jahr und erstreckt sich inzwischen mit mehr als 30 Angeboten über 14 Tage.

Es soll neue Impulse bieten und Tanzbegeisterte zusammenbringen. Wichtig ist laut Eibig auch die Chance, Tanz im Kontakt mit den Profis zu erleben. Unter dem Dach des Festivals vereinen sich zeitgenössischer Tanz, Tanztheater, Breakdance und Hip Hop zum spannenden Programm.

Ein besonderes Erlebnis für Familien und Schulen bietet am Sonntag, 4. März, „Dadodans Mappamondo“ im Theater Heerlen. Ein Musiker und eine Tänzerin erzeugen eine erfundene Welt aus Farben, Gerüchen und Geräuschen. Um 11 Uhr in der Mulde des Ludwig-Forums tanzen junge Leute „Short Cuts“, und wollen dabei auch mit den Tänzern der anderen Gruppen in Kontakt kommen.

Um die Erarbeitung von Choreografien geht es in Workshops, die in der Volkshochschule Aachen, aber auch in Heerlen angeboten werden. Hier bietet sich Tänzern die Chance, mit Profis zusammenzuarbeiten. Und im Alten Schlachthof in Eupen gibt es am Donnerstag, 1. März, mit „Sechs Füße auf der Erde“ eine Vorstellung, bei dem Zirkus und Tanz im Mittelpunkt stehen. Das gesamte Begleitprogramm ist noch in Arbeit und soll nach Karneval erscheinen.