Aachen: Beim Kitzenhauslauf in Hahn laufen die Jüngsten in Windeln

Aachen : Beim Kitzenhauslauf in Hahn laufen die Jüngsten in Windeln

So viele Nachmeldungen hat es bei Kitzenhauslauf noch nie gegeben: Allein beim 4,2-Kilometer-Volkslauf waren es um die 70. Das gute Wetter hat nach Meinung von Norbert Kindel, Leiter des Lauftreffs FC Inde Hahn, dafür gesorgt, dass sich viele Läufer noch im letzten Augenblick für die Teilnahme entschieden haben. Insgesamt rechnete er mit rund 600 Läufern an diesem Tag.

Auch der zwölfjährige Moritz Uellendall aus Hahn lässt sich den kurzen Volkslauf nicht entgehen. „Es war ein bisschen zu warm“, sagt er im Anschluss. Ansonsten war er mit der Strecke und seiner Zeit überaus zufrieden. Der Kitzenhauslauf — inzwischen ist es der 16. — ist einer von vielen Wertungsläufen zum Rur-Eifel-Volkslauf Cup und führt zum Teil über den Eifel­steig: Viel Wald und viele Ausblicke machen ihn zu einem der schönsten, so Kindel.

Amelie Kasperek (15) und ihre Freundinnen sorgen als Cheerleader für Ambiente im Hahner Stadion. Jeder Läufer wird von den „Panthers“ auf der Zielgeraden angefeuert. Die Gruppe macht das bereits im dritten Jahr, und einige der Mädchen waren von Anfang an mit dabei. „Das macht Spaß“, sagen sie und freuen sich, wenn sie bei den Läufern für gute Laune sorgen können. Ausgestattet sind sie in den Farben des FC Inde Hahn: schwarz-gelb.

Allmählich füllt sich das Stadion mit den Läuferm, die gerade den 4,2-Kilometer-Lauf bewältigt haben. Viele kommen aus der Umgebung von Hahn, andere wiederum aus den Niederlanden und Belgien. Kurz darauf startet der Schülerlauf, und anschließend drehen die Bambini eine Runde um den Platz. „Manche haben noch Windeln an und werden von ihren Eltern an der Hand geführt, damit sie überhaupt wissen, wo es langgeht“, sagt Norbert Kindel. Alle Altersklassen haben ihren Spaß an diesem Tag. „Und unser ältester Läufer ist an die 90“, sagt Kindel. Seit Jahren schon starte er beim 4,2 Kilometer langen Volkslauf. Kurz nach 12 Uhr gehen die Teilnehmer des zehn Kilometer langen Volkslaufs an den Start. Die Walker sind da bereits unterwegs.