Aachen: Autos ausgebrannt: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Aachen: Autos ausgebrannt: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

In der Nacht von Freitag auf Samstag sind in Haaren zwei Autos ausgebrannt. Die Ermittler der Polizei vermuten Brandstiftung als Ursache.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkte ein Zeuge gegen 4.45 Uhr die brennenden Fahrzeuge an der Straße Wurmbenden. Die Feuerwehr musste einen Ford Transit und einen daneben stehenden Peugeot löschen.

Auch eine Hausfassade wurde durch das Feuer beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Hinweise zu dem oder den Tätern gibt es bislang keine. Diese nimmt die Kriminalpolizei unter der Nummer 0241/9577-31101 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten