Anstehende Kontrolle : Autofahrer landet nach Flucht in Graben

Anstehende Kontrolle : Autofahrer landet nach Flucht in Graben

Nach der Flucht vor einer anstehenden Kontrolle durch die Bundespolizei ist ein Autofahrer bei einem Alleinunfall schwer verletzt worden.

Das teilte ein Polizeisprecher auf Nachfrage mit. Demnach war der Mann gegen 15.57 Uhr mit seinem Wagen auf der Autobahn 44 in Richtung Lüttich unterwegs, als ihn Beamten der Bundespolizei kontrollierten wollten.

Da die Polizisten vorausfuhren, habe er im letzten Moment die Autobahn über die Anschlussstelle Lichtenbusch verlassen und fliehen können.

In Höhe des Waldfriedhofes auf der Monschauer Straße sei der Mann dann – vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit – von der Straße abgekommen und in einem Graben gelandet. Die Beamten fanden den schwer verletzten Autofahrer wenig später. Es habe sich nicht um eine „Verfolgungsjagd“ gehandelt, wie der Sprecher betont.

Warum sich der Mann der Kontrolle entziehen wollte, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

(kit)
Mehr von Aachener Nachrichten