1. Lokales
  2. Aachen

A44-Abfahrt Aachen-Brand: Auto kracht in Tankstelle, zwei Schwerverletzte

A44-Abfahrt Aachen-Brand : Auto kracht in Tankstelle, zwei Schwerverletzte

Zu schnell von der Autobahn abgefahren und geradeaus in eine Tankstelle gekracht ist am Montagmorgen ein 55-jähriger Autofahrer aus Belgien. Der Unfall ereignete sich an der Abfahrt Aachen-Brand an der Trierer Straße.

Gegen 6.10 Uhr war der Belgier bei Brand von der A44 abgefahren und wollte nach links in Richtung Innenstadt abbiegen. „Offensichtlich unterschätzte der Fahrer dabei die Geschwindigkeit und bog auf der regennassen Fahrbahn nicht nach links ab, sondern fuhr geradeaus“, heißt es im Polizeibericht.

Mit schwerwiegenden Folgen: Der Wagen krachte gegen die Mauer der gegenüberliegenden Tankstelle an der Trierer Straße und schleuderte auf das etwa einen halben Meter höher liegende Grundstück. Der Wagen riss in seinem Schwung die Mauer und einen Leitpfosten und beschädigte eine Zapfsäule. Die Insassen erlitten schwere Verletzungen, das Auto endete als Totalschaden.

Die Feuerwehr befreite den 55-jährigen Fahrer und seine zwei Jahre jüngere Beifahrerin aus dem Wrack. Rettungswagen transportierten die beiden Unfallopfer in ein Krankenhaus.

durch den eigenen Schwung war der Wagen auf das höher liegende Tankstellengelände katapultiert worden. Von dort wurde es später am Morgen abtransportiert. Foto: Polizei Aachen
(red/pol)