Aachen: Auto brennt auf Lütticher Straße

Aachen: Auto brennt auf Lütticher Straße

Am frühen Sonntagmorgen hat ein Auto aus Belgien auf der Lütticher Straße Feuer gefangen.

Der Fahrer war nach ersten Erkenntnissen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und hatte eine Straßenlaterne gerammt. Ein vorbeikommender Autofahrer alarmierte die Polizei. Als die Beamten mitsamt Feuerwehr und Rettungskräften eintrafen, war rund um den brennenden Wagen kein Mensch aufzufinden.

Die Polizei geht davon aus, dass es bei dem Unfall keine Verletzten gab. Der Gesamtschaden beträgt etwa 17.000 Euro. Die Lütticher Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme kurzfristig in beiden Richtungen gesperrt. Der ausgebrannte Wagen wurde geborgen und sichergestellt.

Mehr von Aachener Nachrichten