Aachen: Aus fahrendem Auto mit Spielzeugpistole hantiert

Aachen: Aus fahrendem Auto mit Spielzeugpistole hantiert

Ein Autofahrer hat am Sonntagabend den Notruf der Polizei gewählt, nachdem ein mit einer Pistole bewaffneter 19-Jähriger auf ihn und seine Tochter gezielt hatte. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Spielzeugwaffe.

Vater und Tochter waren mit dem Auto auf den Berliner Ring gefahren, als aus einem vorbeifahrenden Wagen mit einer Pistole auf sie gezielt wurde. Der Vater, der das Auto steuerte, sagte später aus, er habe genau in den Lauf der Pistole geschaut.

Die alarmierte Polizei konnte das Täterauto nach kurzer Verfolgung stoppen. Einer der drei Insassen, ein 19-Jähriger, der als Beifahrer im Wagen saß, gab das Zeigen der Pistole zu. Die „Waffe“ fanden die Beamten im Fußraum des Autos. Dabei handelte es sich um eine Spielzeugpistole, die von den Beamten sichergestellt wurde.

Nach Angaben des Trios habe man sich lediglich einen Scherz erlauben wollen. Gegen den 19-Jährigen wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten