Aachen: Aus dem Zapfhahn fließt wieder Aachener Bier

Aachen: Aus dem Zapfhahn fließt wieder Aachener Bier

Seit Freitag fließt wieder echtes Aachener Bier aus den Zapfhähnen - die „Privatbrauerei E. Ortmanns” macht´s möglich. Damit lässt Elmar Ortmanns (31) eine Tradition wieder aufleben, die ältere Aachener mit dem Namen Degraa verbinden.

Nun können sie sich an die Namen „Frankenberger”, „Klenkes”-Pils und „Bahkauv”-Bock gewöhnen - gebraut aus bestem Aachener Wasser und speziellen Malzsorten.

Seine Gärkessel hat Diplombraumeister Ortmanns im Keller des erst jüngst renovierten Prachtbaus an der Ecke Zollern-/Lothringerstraße stehen. In den oberen Etagen wird ab sofort ausgeschenkt.

„Die Resonanz ist sehr gut”, konnte Ortmanns bereits am ersten Tag vermelden.

Die Nachfrage war groß, das Bier - vor sechseinhalb Wochen angesetzt - lief gut. Rund 130 Liter kann er täglich brauen. Er hofft, damit eine neue Ära Öcher Braukunst eingeläutet zu haben.