Aachen: Augenärzte eröffnen neue Notdienstpraxis

Aachen : Augenärzte eröffnen neue Notdienstpraxis

Kaum hat der augenärztliche Notdienst im Uniklinikum seinen Dienst aufgenommen, da sitzen schon die ersten Patienten im Wartebereich. Niedergelassene Ärzte haben sich dabei mit dem Klinikum zusammengeschlossen, um die Versorgung der Patienten außerhalb der herkömmlichen Sprechzeiten zu gewährleisten.

„Die Notdienstpraxis ist ein wichtiger Baustein beim Ausbau unseres Notdienstangebots“, sagt Dr. Frank Bergmann, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein.

Bindehautentzündungen, Verletzungen am Auge, Fremdkörper im Auge oder Schmerzen sind dabei laut Prof. Bernd Bertram, Bundesvorsitzender des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands und niedergelassener Arzt in Aachen, die häufigsten Probleme, mit denen die Patienten in eine Notfallpraxis kommen.

„Es wird einfacher“

Der neue zentrale augenärztliche Notdienst deckt Aachen, die Städteregion sowie Düren und Heinsberg ab und ist unmittelbar neben der Notaufnahme des Uniklinikums angesiedelt. „Aus Patientensicht wird es damit einfacher“, sagt Prof. Jörg Brokmann, Chefarzt der Notaufnahme am Klinikum, denn die Patienten müssten nun nicht mehr lange suchen, welcher Arzt in ihrer Nähe Notdienst hat.

Laut Bergmann von der Kassenärztlichen Vereinigung werden so zudem die Vorgaben des Gesetzgebers erfüllt, der bei der Notfallversorgung eine enge Kooperation zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken fordere. Rund 70 niedergelassene Ärzte aus Aachen und der Region werden nun ihren vertragsärztlichen Notdienst im Uniklinikum versehen.

Ein weiterer Vorteil ist nach Meinung der Mediziner, dass schwere Fälle umgehend an den stationären Klinikbereich weitergeleitet werden könnten. Die Kassenärztliche Vereinigung will in den kommenden Monaten weitere fachärztliche Notdienstpraxen an zentralen Standorten in Nordrhein errichten.

Die augenärztliche Notdienstpraxis an der Aachener Uniklinik, Pauwelsstraße 30, ist zu folgenden Zeiten erreichbar: montags, dienstags und donnerstags jeweils von 19 bis 21 Uhr, mittwochs und freitags von 16 bis 21 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen jeweils von 9 bis 13 Uhr und von 16 bis 21 Uhr. Nach 21 Uhr übernimmt die Augenklinik die Versorgung.

Mehr von Aachener Nachrichten