Aachen: Auf dem Pastorplatz werden fünf Kastanien gefällt

Aachen: Auf dem Pastorplatz werden fünf Kastanien gefällt

Auf dem Pastorplatz werden am Mittwoch fünf Rosskastanien gefällt. Vier der fünf Bäume sind nach Angaben des städtischen Presseamts stark mit Bakterien der Pseudomonas syringae und mit Phytohthora befallen.

Der fünfte Baum zeigt Anzeichen einer beginnenden Erkrankung. Aus Gründen der Verkehrssicherung werden die Bäume nun abgeholzt.

Die Schwächung der Bäume durch diese beiden Krankheitserreger begünstigt aktuell in Deutschland und dem näheren Ausland zudem einen fortschreitenden Befall mit Austernseitling und Gemeinem Samtfußrübling. Bei diesen Pilzen handelt es sich um Holz zersetzende Speisepilze, die eine rasch fortschreitende Weißfäule hervorrufen und die Bruchsicherheit der Kastanien erheblich beeinträchtigen.

Der städtische Fachbereich Umwelt hat für die unter die Baumschutzsatzung fallenden Bäume aufgrund der bisherigen Erfahrungen und dem meist schnellen Fortschreiten der Erkrankung die Ausnahmegenehmigung zur Fällung erteilt. Auf dem Pastorplatz wird der Aachener Stadtbetrieb noch in diesem Jahr als Ersatz für die gefällten Kastanien sechs Amberbäume pflanzen. Der gesamte Platz wird mit Sitzbänken, neuem Splittbelag und neuen Papierkörben ausgestattet.

Mehr von Aachener Nachrichten