1. Lokales
  2. Aachen

Forstwirtschaftsbericht: Auch der Brander Wald ist schwer getroffen

Forstwirtschaftsbericht : Auch der Brander Wald ist schwer getroffen

Auch dem Brander Wald geht es schlecht, sehr schlecht sogar. Dies machte Revierleiterin Anja Wiese deutlich, die in der ersten Sitzung der neu gewählten Brander Bezirksvertretung den Forstwirtschaftsbericht 2021 für das rund 160 Hektar große Waldgelände vorgestellt hat.

Drei sehr trockene Jahre, heiße Sommer und milde Winter und der daraus resultierende Borkenkäferbefall machen besonders der Fichte zu schaffen. So weist der Holzeinschlagsplan für den Nadelbaum einen jährlichen Hiebsatz von 376 Festmetern aus, der aber bereits jetzt mit 413 Festmetern überschritten ist, und das obwohl rund 1000 Festmeter „Kalamitätsholz“ – mit Schäden durch den Borkenkäferbefall – noch gar nicht erfasst und berücksichtigt sind.

Dass die Fichte für die heimischen Wälder verloren ist, scheint eine Tatsache zu sein. Aber auch die Laubbäume zeigen im Zusammenhang mit den Perioden extremer Trockenheit eine lang anhaltende schwere Dürre im Wurzelraum und reagieren entsprechend.

Das bedeutet für die Forstwirtschaft auch im Brander Wald, dass derzeit das Forstamt vorwiegend damit beschäftigt ist, Kontrollgänge zum Zweck der Schadensfeststellung vorzunehmen, Schäden zu beseitigen und die erforderlichen Arbeiten zur Verkehrssicherung durchzuführen. Als Folge treten die anderen Forstarbeiten wie Jungbestandspflege, Durchforstung oder die Unterhaltung von Wegen und Erholungseinrichtungen in den Hintergrund.

Da ist es nur wenig tröstlich, dass in dem Bericht auch festgestellt wird: „Gemessen an den Waldverlusten in anderen Regionen Nordrhein-Westfalens ... sind die Schäden in den Aachener Wäldern jedoch überschaubar.“

Für den Brander Wald gibt es aber auch Erfreuliches zu berichten: Die Teile des Wegenetzes, die durch Baumfällungen und Holzabfuhr in Mitleidenschaft gezogen wurden, sollen im kommenden Jahr instandgesetzt werden. Die im Februar durch die beiden Stürme zerstörte Schutzhütte soll wieder aufgebaut und die zweite Schutzhütte mit einem neuen Anstrich versehen werden.