Aachen: „ArtMasters“: Im Café Zuhause zeichnen lernen

Aachen : „ArtMasters“: Im Café Zuhause zeichnen lernen

Sich in einem angenehmen Ambiente kreativ austoben und dabei neue Leute kennenlernen: Das ist das Konzept, mit dem die „ArtMasters“ nun auch in Aachen landen wollen. Im „Café Zuhause“ an der Sandkaulstraße stehen die Leinwände bereit, die Farbpalette werden gerade präpariert und auf einer großen Staffelei steht das Bild, das an diesem Nachmittag gemalt werden soll: Ein Sonnenuntergang.

Pia Kanwischer ist mit drei Freundinnen gekommen. „Malen macht den Kopf frei“, sagt sie und spricht dabei aus Erfahrung. Sie hat sich immer mal wieder künstlerisch betätigt und ist deshalb auch heute wieder gerne dabei. Das Bild, das die rund 20 Teilnehmer heute malen sollen, stammt von der Aachener Künstlerin Hannah Stollenwerk. Sie zeigt ihnen Schritt für Schritt, wie sie das Original, einen glutroten Sonnenuntergang, kopieren können.

Alles beginnt mit einem blauen Hintergrund. Nach und nach entstehen darauf die ersten Wolken: Da wird gepinselt und getupft und wieder gepinselt. Männer sind unter den Teilnehmern eher die Ausnahme. „Das ist nicht nur in Aachen so“, sagt Event-Managerin Esther Hartay. Männer verirren sich demnach eher selten in die Kurse.

Lasse Wübbenhorst ist einer von ihnen. „Mir geht es darum, neue Erfahrungen zu machen“, sagt er, „und ich wollte aktiv ausbrechen aus dem, was ich sonst so tue.“ Ob ihm das Malen gefällt, kann er noch nicht sagen. „Es ist sehr fordernd“, sagt er.

„80 Prozent der Teilnehmer haben noch nie zuvor gemalt“, meint Esther Hartay. „Sie finden es toll, etwas mit den Händen zu machen, haben sich aber bislang nicht getraut“, führt sie weiter aus. Viele besuchen demnach gleich mehrere Veranstaltungen der „ArtMasters“ hintereinander. Diese sogenannten Paint-Partys kommen aus den USA und verstehen sich als Gegenangebot zu den digitalen Netzwerken. „Wir haben inzwischen in 20 Städten 900 solcher Events organisiert“, sagt Hartay. „Und auch in Aachen war die Nachfrage groß“, ergänzt sie. Für die Künstlerin Hannah Stollenwerk, die die Gäste anleitet, ist es die Premiere. „Aber ich bin optimistisch, dass das alles funktioniert“, sagt sie. Und Stefan Wohnig, Inhaber des Café Zuhause, war gleich begeistert von der Idee. „Wir sind hier immer offen für Neuheiten“, sagt er.

Den beteiligten Künstlern will „ArtMasters“ nach eigenen Angaben auf diese Art lukrative Nebenjobs im künstlerischen Bereich bieten. Kein Wunder also, dass die Teilnehmer in Aachen mit hoher Konzentration an ihren Arbeiten sitzen.

Das Bild, das sie hier unter Anleitung malen, werden sie am Ende mit nach Hause nehmen. So können sie sich den Sonnenuntergang direkt in die Wohnung hängen.

Mehr von Aachener Nachrichten