Aachen: Arbeitskreis „Integration durch Sport“ lobt erneut Förderpreis aus

Aachen : Arbeitskreis „Integration durch Sport“ lobt erneut Förderpreis aus

„Integration durch Sport“ heißt der Aachener Förderpreis, der seit sieben Jahren vom Aachener Arbeitskreis Integration durch Sport beim Tag der Integration im Eurogress für vorbildliche Projekte vergeben wird.

„Der Titel weist darauf hin, in welchem Bereich unserer Gesellschaft Integration mit am besten und problemlosesten gelingt“, meint Karlheinz Welters vom Fachbereich Sport. Er besuchte zum Auftakt der Bewerbungsfrist für den 8. Preis jetzt den Preisträger des vergangenen Jahres, das Projekt „Glas“ des Aachener Vereins für Integration durch Sport in der städtischen Grundschule Driescher Hof.

Bewegung in den Alltag

Seit 2015 bringt „Glas“ (Gesunder Lebensstil — Aktiv und Selbstbestimmt“) Bewegung in den Alltag der Senioren im Stadtteil Driescher Hof und Forst. Und ist damit ein Beispiel, das zum Nachahmen anregt. „Sport verbindet Menschen. Dies soll mit dem Förderpreis in diesem Jahr bereits zum achten Mal gezeigt und belohnt werden“, erklärt Welters.

Der Preis — dotiert mit 1500 Euro für Platz 1, 1000 Euro für den zweiten und 500 Euro für den dritten Platz wird an Sportvereine, Träger der freien Jugendhilfe, Migrantenselbstorganisationen, Kulturvereine, Institutionen oder Einzelpersonen vergeben. Sollten sich darüber hinaus noch weitere gute Projekte zeigen, so werden weitere Anerkennungspreise in Höhe von 250 Euro durch den Förderverein Integration durch Sport vergeben.

Gesucht werden Preisträger, die durch einmalige, kurzfristige oder langfristige Sportprojekte und Aktionen einen Beitrag zur Integrationsarbeit in Aachen leisten — so wie das Projekt „Glas“.

„Durch mehr Bewegung wollen wir den Senioren im Quartier zu mehr Gesundheit und Lebensqualität verhelfen. Besonders für ältere Menschen ist ausreichend Bewegung wichtig, um bis ins hohe Alter selbstständig und fit zu bleiben“, betont die Projektleiterin Birgitt Lahaye-Reiß. Die Muskulatur, die Gelenke und das Herz-Kreislauf-System seien lebenslang trainierbar und regelmäßige Bewegung wirke sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus.

Das ehrenamtlich organisierte Projekt wurde vor zwei Jahren von ihr entwickelt mit dem Hintergrund, ein Sportangebot für ältere Mitbürger mit und ohne Migrationshintergrund zu schaffen. „Es soll ein zwangloses Angebot sein, das möglichst niedrigschwellig ist und die Möglichkeit bietet, sich im familiären Umfeld zu bewegen“, erklärt die Projektkoordinatorin.

Rund ein Viertel der Bewohner des Driescher Hofs sind älter als 65 Jahre. „Wir möchten, dass sie etwas für sich und ihre Gesundheit tun, weshalb wir Angebote schaffen, die die Interessierten selbst entwickelt und gewünscht haben“, erklärt Lahaye-Reiß. „Übungsleiter Paul Duisk ist hier in Driescher Hof groß geworden, hat einen engen Draht zu den vielen Russen und Polen, die hier leben“, erzählt Uschi Brammertz, Geschäftsführerin des Fördervereins Integration durch Sport.

„Der Integrationspreis ist nicht nur eine Anerkennung für die Arbeit, sondern auch Motivation, diese fortzusetzen. Der Präventionssport ist übertragbar auf andere Quartiere“, betont der Vorsitzende des Fördervereins Integration durch Sport, Hans Georg Suchotzki. Wichtig seien dem Arbeitskreis die nachhaltige Integrationsarbeit, das heißt die Teilnahme unterschiedlicher Kulturen, die Vernetzung mit anderen Akteuren im Quartier, die Niedrigschwelligkeit, also möglichst kostenfreier Zugang zum offenen Sportangebot.

Preisverleihung am 1. September

Die neuen Preisträger werden von einer Jury bestimmt, die sich aus der Beigeordneten für den städtischen Fachbereich Sport und jeweils einem Vertreter des Integrationsrates, des Fachbereichs Soziales und Integration, des Fachbereichs Sport, des Stadtsportbundes und des Arbeitskreises Integration durch Sport zusammensetzt.

Den Preisträgern wird bei der Preisverleihung beim Tag der Integration am 1. September die Gelegenheit geboten, ihr Projekt im Eurogress einer großen Öffentlichkeit vorzustellen.

Mehr von Aachener Nachrichten