Aachen: Angetrunken und ohne Lappen: Fußgänger schwer verletzt

Aachen: Angetrunken und ohne Lappen: Fußgänger schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Peliserkerstraße sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Fußgänger schwer und ein Autofahrer leicht verletzt worden. Laut Polizei besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der 25-jährige Autofahrer aus Aachen war gegen 3.30 Uhr auf der Peliserkerstraße in Richtung Joseph-von-Görres-Straße unterwegs. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Gehweg. Dort erfasste er einen 39-jährigen und einen 43-jährigen Fußgänger, beide aus Aachen.

Nachdem die Verletzten am Unfallort versorgt wurden, brachten die Rettungskräfte sie ins Klinikum. Der Autofahrer wurde ins Franziskuskrankenhaus gefahren. Da er nach Alkohol roch, wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem war er nicht im Besitz eines Führerscheins.

Der Wagen war der Polizei bereits einige Zeit zuvor aufgefallen. Als die Beamten den Fahrer anhalten wollten, flüchtete er mit hoher Geschwindigkeit. Kurze Zeit später wurde das Auto in den Unfall auf der Peliserkerstraße verwickelt.

Das Verkehrskommissariat und ein Sachverständiger nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Der Wagen wurde sichergestellt. Auch die Stawag kam zum Unfallort, da das Auto mit einer Straßenlaterne kollidiert war. Der Gesamtschaden wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt.

(red/pol)