Aachen: Am 4. Juli wird der Integrationsrat neu gewählt

Aachen: Am 4. Juli wird der Integrationsrat neu gewählt

Der Wahlprüfungsausschuss hat, wie bereits berichtet, am 26. Mai wegen Unregelmäßigkeiten bei der Wahl des Integrationsrates im Februar die Wahl für ungültig erklärt und eine Wiederholungswahl angeordnet.

In Abstimmung mit der Bezirksregierung wurde Sonntag, 4. Juli, als Wahltag festgelegt.

Das städtische Presseamt macht nun darauf aufmerksam, dass die Einteilung des Wahlgebietes unverändert bleibt. Auch wird nach denselben Wahlvorschlägen gewählt, wie im Februar. Zwei Ausnahme gibt es jedoch: Der Einzelbewerber Dejan Jolovic (Nr. 9) entfällt, da er zwischenzeitlich aus Aachen verzogen ist. Die Bewerberin Eloisa Giancoli Tironi, Wahlvorschlag Nr. 5 auf der Liste „MIT” kandidiert nicht mehr.

Das Wählerverzeichnis ist dasselbe wie zur Ursprungswahl. Dies bedeutet, dass Zuzüge bzw. Fortzüge von Personen oder auch das Erreichen der Altersgrenze nach dem 7. Februar unberücksichtigt bleiben. Das gleiche gilt auch bei Umzügen von Wahlberechtigten innerhalb Aachens; auch hier ist noch die Anschrift aus dem Februar im Wählerverzeichnis eingetragen und somit auch dasselbe Wahllokal wie im Februar aufzusuchen. Die Wahlbenachrichtigungen werden allerdings an die aktuelle Meldeanschrift verschickt.

Alle Infos zur Wahl des Integrationsrates gibt es auch auf der Homepage der Stadt Aachen unter http://www.aachen.de/integrationsratswahl . Auskünfte bei Fragen zur Integrationsratswahl gibt es im städtischen Fachbereich Verwaltungsleitung/Wahlen, 0241/432-1218, Fax: Aachen 0241/432-1207, helga.heckmann@mail.aachen.de .

Mehr von Aachener Nachrichten