Aachen: Altes Kurhaus: Kulturprogramm für das 2. Halbjahr

Aachen: Altes Kurhaus: Kulturprogramm für das 2. Halbjahr

Gleich mehrere Premieren erwarten die Besucher des Alten Kurhauses im zweiten Halbjahr 2009. 59 Veranstaltungen umfasst das Kulturprogramm für den Ballsaal und die Klangbrücke.

Eine Folge von Bühnenpremieren erleben die Zuschauer am Samstag, 5. September. Auf Einladung des Aachener Vereins „Neuland - jenseits der Perfektion” gestalten Laien ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Lyrik, Tanz und Theater. Im Anschluss haben Zuschauer die Gelegenheit, spontan selbst aufzutreten.

Wie der gleichnamige Aachener Kulturverein betritt auch das Aachener Tierheim Neuland. Erstmals lädt es am Freitag, 27. November, ab 20 Uhr zu einer Tierschutzgala ein. Die Besucher erleben ein Programm aus Show, Komik, Musik und vegetarischem Essen. Alle Künstler verzichten zugunsten des Tierschutzvereins auf eine Gage.

Eine Welturaufführung verspricht die Euriade für Donnerstag, 24. September. Dann wird Herman van Veen zusammen mit der Gitarristin Edith Leerkes sein Programm „Unter vier Augen” vorstellen. Außerhalb Aachens wird es erst ab 2010 zu sehen sein.

Mit der Frage, wie Strukturwandel durch Kultur gelingen kann, befasst sich das Gründerzentrum Kulturwirtschaft Aachen am Mittwoch, 16. September, ab 18 Uhr in der Klangbrücke. Grundlage für den Abend mit Talkrunde und Diskussion ist eine von der Kulturabteilung der Staatskanzlei NRW in Auftrag gegebene Studie, die aufzeigt, wie durch Großinvestionen in den Kulturbereich ein Strukturwandel in postindustriellen Regionen eingeleitet werden kann.

Aus Anlass des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren und des 20. Jahrestages des Mauerfalls hat der Kulturbetrieb der Stadt Aachen eine Veranstaltungsreihe zur neueren Geschichte Deutschlands organisiert. Auftakt ist am Freitag, 4. September, mit einem Abend unter dem Titel „Krieg und Frieden - Innehalten in Musik und Wort.” In die Themenreihe gehört auch ein Vortrag von Gerd Ruge über „Die Deutschen und ihre Nachbarn” am Freitag, 20. November.

Kulinarische und literarische Genüsse verbindet die Kölner Agentur Grenzgang in ihrer Veranstaltungsreihe: Die Lesereisen durch Südamerika am Mittwoch, 4. November, mit Andreas Altmann und am Donnerstag, 3. Dezember, mit Sabine Kuegler („Dschungelkind”) werden drei Mal unterbrochen. In den Lesepausen wird den Zuhörern ein Drei-Gänge-Menü serviert. 2010 wird die Reihe fortgesetzt.

Zu den musikalischen Höhepunkten des neuen Programms zählen sicherlich das Barock-Konzert mit dem Sinfonieorchester Aachen am Sonntag, 11. Oktober, der Fado-Abend mit dem Septett „Sina Nossa” am Samstag, 28. November, das Konzert „Klangkosmos Palästina” am Sonntag, 27. September und das Konzert „Klangkosmos Südafrika” am Samstag, 12. Dezember.