Aktionstag Mensch im Aachener Centre Charlemagne

Integration im Stadtmuseum : Grenzenlose Faszination der Historie

Die Aachener Stadtgeschichte kennenlernen und sich im Museum umschauen: Diese Möglichkeit bekommen im Centre Charlemagne auch Menschen mit Behinderung. Beim „Aktionstag Mensch“ am Samstag, 4. Mai, steht hier die Inklusion in besonderem Maße im Mittelpunkt.

Das Centre Charlemagne lädt in Kooperation mit der Lebenshilfe Aachen und bei freiem Eintritt zum inklusiven Aktionstag mit Führungen, Workshops, Theater, Quiz und Kreativprogramm ein. Und bei Kaffee und Kuchen soll es jede Menge Raum für Begegnungen und zum Austausch geben.Julian (27), Christian (21) und Marcel (39) haben sich bereits im Vorfeld mit Aachens Stadtgeschichte auseinander gesetzt.

Die drei sind Mitglieder der „Karlsgruppe im Sonnenschein“, einer Gruppe junger Erwachsener mit Behinderung, die gemeinsam mit Kathi Pistel, Pädagogische Projektleitung der Lebenshilfe, die Geschichte der Stadt Aachen erforscht. Dabei hat jeder von ihnen eine besondere Leidenschaft entwickelt: Julian ist fasziniert von der Suche nach der Gruft Karls des Großen, Marcel hat es die Teufelssage angetan, und Christian spielt mit Begeisterung den Wachmann in einem Theaterstück.

„Kultur ist für alle da“, meint Lea Erkens, Öffentlichkeitsarbeit der Lebenshilfe Aachen. „Und wir wollen Zugänge für Menschen mit Behinderungen zeigen“, erzählt sie weiter. Und davon gebe es viele. Beim Aktionstag jedenfalls sind alle gleichermaßen eingeladen, sich im Centre Charlemagne umzusehen. Darüber hinaus gibt es unter anderem Aufführungen des Schwarzlichttheaters der Lebenshilfe, einen Stadtquiz mit Quizmaster Lukas, eine Aufführung der Theater AG der Regenbogenschule Stolberg und von 12 bis 18 Uhr inklusive Kreativangebote in der Werkstatt.

Bewährte Zusammenarbeit

Laut Pia vom Dorp ist dieser Aktionstag etwas ganz Besonders. Eine Zusammenarbeit zwischen dem Museum und der Lebenshilfe hat es zuvor beispielsweise schon im Rahmen der „Leichten Sprache“ gegeben. Ein entsprechender Museumsführer ist in Arbeit, und schon jetzt gibt es entsprechende Führungen.

Die „Karlsgruppe im Sonnenschein“ startete bereits im vergangenen Jahr Dank einer Spende des „All Nations Cup Festivals“ und der „European Trust GmbH“ und kann sich jetzt beim Aktionstag wunderbar einbringen. Die jungen Leute entwickeln ein Mitmachbuch, Lernspiele, und ein eigenes Führungskonzept. Unterstützt werden sie dabei vom museumspädagogischen Team des Centre Charlemagne und durch den Verein Lebenshilfe Aachen.

Mehr von Aachener Nachrichten