Aachen: Adalbertsteinweg: Unfälle mit Bussen, sechs Leichtverletzte

Aachen: Adalbertsteinweg: Unfälle mit Bussen, sechs Leichtverletzte

Zweimal ist es am Dienstag auf dem Adalbertsteinweg zu Zusammenstößen mit Bussen gekommen. Bei den Unfällen wurden insgesamt sechs Menschen leicht verletzt. Die Straße musste zwischenzeitlich teilweise gesperrt werden.

Wie die Aachener Polizei mitteilte, ereignete sich der erste Unfall am Mittag. Demnach war eine 21-Jährige mit ihrem Auto auf dem Adalbersteinweg in Richtung Kaiserplatz unterwegs. In Höhe der Ottostraße wollte sie über die Busspur auf die Linksabbiegerspur zur Wilhelmstraße gelangen.

Bei dem Zusammenstoß am Mittag wurden zwei Menschen leicht verletzt. Foto: Ralf Roeger

Hier übersah sie den bereits auf den Sonderfahrstreifen in gleicher Richtung fahrenden Linienbus - es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden die 21-Jährige und ihre 55 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt. Das Auto musste aufgrund der starken Beschädigung abgeschleppt werden, der Linienbus blieb fahrtüchtig. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt. Zwischen der Ottostraße und dem Kaiserplatz wurde der Adalbertsteinweg zeitweise gesperrt.

Bei dem Zusammenstoß am Mittag wurden zwei Menschen leicht verletzt. Foto: Ralf Roeger

Am Abend stieß dann erneut eine Autofahrerin mit einem Linienbus zusammen. Beim Abbiegen an der Einmündung zur Weißenburger Straße übersah die 48-jährige Frau einen vorfahrtsberechtigten Bus. Durch die ausgelöste Vollbremsung des Busfahrers und des Zusammenstoß wurden insgesamt vier Fahrgäste im Alter von sechs, 13, 31 und 43 Jahren leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.

(red/pol)