1. Lokales
  2. Aachen

Corona-Update aus dem Gesundheitsamt: Ab Samstag hat das Testzentrum wieder geöffnet

Corona-Update aus dem Gesundheitsamt : Ab Samstag hat das Testzentrum wieder geöffnet

Der 7-Tage-Inzidenzwert, der beschreibt, wie viele Menschen auf 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben, ist zum Jahresausklang 2020 leicht rückläufig gewesen.

Ob es an weniger Testungen während der Feiertage und rund um den Jahreswechsel liegt, oder daran, dass die Schutzmaßnahmen greifen, lässt sich schwer einschätzen. Doch der 7-Tage-Inzidenzwert, der beschreibt, wie viele Menschen auf 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus infiziert haben, ist Stand 31. Dezember 2020 leicht rückläufig. Wie die gemeinsam agierenden Krisenstäbe der Stadt und Städteregion erklären, lag der Wert am Donnerstag in der gesamten Städteregion Aachen bei 151, in der Stadt Aachen bei 145. Das ist deutlich unter der 200er-Marke, die kurz vor Weihnachten für zwei Tage erreicht worden war, und bei der eine nächtliche Ausgangssperre ins Spiel gebracht worden war.

Es gab, so informieren die Krisenstäbe, am Donnerstag 147 mehr nachgewiesene Fälle als am Vortag. Seit Beginn der Zählung Ende Februar 2020 steigt damit die Zahl der nachgewiesen Infizierten auf 14.395. 12.460 ehemals positiv auf das Coronavirus getestete Personen sind aus der Quarantäne entlassen. Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt bei 276. In den vergangenen Tagen sind zwei Frauen im Alter von 83 und 95 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 87 und 95 Jahren verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Damit sind in der Städteregion Aachen aktuell 1659 Menschen nachgewiesen infiziert, in Aachen sind es 681.

In der aktuellen Coronaeinreiseverordnung vom 30. Dezember 2020 wird klargestellt, dass die Testpflichten für Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer nicht für Kinder unter sechs Jahren gelten. Die nach dieser Verordnung vorzunehmenden Tests müssen die Anforderungen des Robert Koch-Instituts, die auf der Internetseite https://www.rki.de/tests veröffentlicht sind, erfüllen. Die Verordnung gilt seit dem 31. Dezember und tritt mit Ablauf des 17. Januar 2021 außer Kraft.

Ab Samstag, 2. Januar, hat das Gemeinsame Abstrichzentrum am Tivoli wieder regulär geöffnet. Die Termine werden weiterhin nur online vergeben unter www.staedteregion-aachen.de/gaz. Bei der Online-Terminvergabe muss man schon eine Reihe von Angaben zum Grund für die gewünschte Testung und zum eigenen Gesundheitszustand machen. Das Formular wird regelmäßig an die Teststrategie des Robert Koch-Instituts angepasst. Kontaktpersonen ersten Grades, Menschen mit positiven Schnelltests in Heimen und anderen Einrichtungen sowie Reihentestungen werden durch das Gesundheitsamt informiert und zu einem festen Termin eingeladen.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat ein Bürgertelefon zur Corona-Schutzimpfung eingerichtet. Zu erreichen ist die Hotline unter der Rufnummer 0211/9119-1001, montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Unter www.corona-schutzimpfung.de ist zudem ein erweitertes Angebot abrufbar, das Informationen rund um die Schutzimpfung bereithält.