Aachen: Ab 1. Februar nur noch mit grüner Plakette in Umweltzone

Aachen : Ab 1. Februar nur noch mit grüner Plakette in Umweltzone

Das war zu erwarten: Die grüne Umweltzone für die Stadt Aachen wird zum 1. Februar 2016 eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt dürfen nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette in die Umweltzone fahren.

Die fortdauernde Grenzwertüberschreitung und das eingeleitete EU-Vertragsverletzungsverfahren erfordern laut Bezirksregierung Köln als planaufstellender Behörde die Festsetzung aller Maßnahmen, die den Gesundheitsschutz der Bevölkerung gewährleisten. Dazu gehört auch die kurzfristige Einführung einer grünen Umweltzone.

Diese Einschätzung wird von der Generaldirektion Umwelt bei der EU-Kommission geteilt. Die Stadt Aachen meint, dass der „Aachener Weg“, der auf die Veränderung des Mobilitätsverhaltens und den Einsatzumweltfreundlicher Technologien zielt, eine nachhaltigere Wirkung als die Einrichtung einer Umweltzone hat. Aus Sicht der Bezirksregierung Köln zielt das Maßnahmenpaket der Stadt in die richtige Richtung, jedoch wirken sich diese Maßnahmen überwiegend erst mittel- bis langfristig positiv auf die Schadstoffbelastung aus. Neben den Städten Köln und Bonn ist Aachen damit die dritte Kommune im Regierungsbezirk Köln mit einer grünen Umweltzone.

Die Stadt Aachen konnte in der letzten Woche als erste NRW-Kommune ihr umfassendes, innovatives und auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Luftreinhalteprogramm bei der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Union (EU) in Brüssel vorstellen. Die Umweltzone ist eine von 37 Maßnahmen des künftigen Luftreinhalteplans, der nach jüngsten Informationen in der kommenden Woche von der Bezirksregierung in Köln veröffentlicht wird.

Die Stadt ist zwar weiterhin überzeugt, dass die Umweltzone für eine bessere Luftqualität in Aachen auf längere Sicht nicht erforderlich ist. „Ich hätte mir ein anderes Ergebnis gewünscht“, sagte Oberbürgermeister Marcel Philipp. „Aber ich schaue nach vorne und bin überzeugt, dass wir das logistisch bis zu diesem Zeitpunkt umgesetzt bekommen.“ Das Weihnachtsgeschäft soll durch bevorstehende Umweltzone nicht beeinträchtigt werden.

(hau)