Aachener Weihnachtsmarkt öffnet seine Hütten

Aachener Weihnachtsmarkt öffnet seine Hütten

Schon am Freitagvormittag schwelgten die ersten Besucher in vorweihnachtliche Stimmung: Der Aachener Weihnachtsmarkt öffnete bereits um 11 Uhr seine Hütten, der erste Glühwein wurde bestellt, die erste Tüte Fritten mit Mayonnaise ging über den Ladentisch.

Und pünktlich um 19 Uhr soll Oberbürgermeister Marcel Philipp den Weihnachtsmarkt dann offiziell eröffnen, der so romantisch zwischen Dom und Rathaus, auf dem Markt, dem Katschhof und dem Münsterplatz aufgebaut wurde.

Bis zum 23. Dezember ist der Markt stets in der Zeit zwischen 11 und 21 Uhr geöffnet, nur am Totensonntag ist er lediglich von 18 bis 21 Uhr geöffnet. An diesem stillen Feiertag gibt es auch kein Bühnenprogramm beim Weihnachtsmarkt.

Ansonsten ist täglich etwas los auf der Bühne, nachmittags wird ein Kinderprogramm von der Eurojugend geboten.

Wer vom Budenzauber in Aachen noch nicht genug hat: Unsere interaktive Karte zeigt Standorte und Öffnungszeiten vieler Weihnachtsmärkte in der Region.

(dd)
Mehr von Aachener Nachrichten