1. Lokales
  2. Aachen

Aachener Verwaltung in der Offensive

Tag der offenen Tür in den Bezirksämtern : Hier können die Bürger fast alles erledigen

„Die Bezirke spielen eine wichtige Rolle, und so leisten auch die Bezirksämter eine wichtige Arbeit“, meint Oberbürgermeister Marcel Philipp. Um sich beim Bürger ins rechte Licht zu rücken, werden sich die Bezirksämter Eilendorf, Brand, Kornelimünster/ Walheim, Laurensberg, Richterich und Haaren im Laufe des Jahres jeweils bei einem Tag der offenen Tür bei den Bürgern vorstellen.

„In den Bezirksämtern kann man fast alles erledigen“, meint der Oberbürgermeister und verweist unter anderem auf Briefwahlen und Passverlängerungen. Er will erreichen, dass sich die Bürger der Stadtteile mit ihrem Bezirksamt vertraut machen. Und diesen Gedanken teilt auch Eilendorfs Bezirksbürgermeisterin Elke Eschweiler: „Die Mitarbeiter vor Ort leisten gute Arbeit“, sagt sie zudem, und sie hätten die entsprechende Aufmerksamkeit verdient.

Richterich macht mit seinem Tag der offenen Tür den Auftakt: Im Rahmen des ersten Frühlingsfestes besteht am Sonntag, 12. Mai, zwischen 14 und 16 Uhr die Möglichkeit, das Bezirksamt an der Roermonder Straße 559 zu besuchen. Laut Bezirksamtsleiterin Yvonne Moritz bietet sich dabei Gelegenheit, mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen und auch das „Biometrie-Terminal“ kennenzulernen. Hier können biometrische Fotos, Unterschriften und Fingerabdrücke für Personalausweis und Reisepass schnell und digital erstellt werden.

Die Eilendorfer öffnen ihre Türen am Samstag, 18. Mai, zwischen 10 und 14 Uhr, ebenso wie die Haarener. „Die haben inzwischen ein Vorzeigebezirksamt“, meint Philipp mit Blick auf den Standort in der Germanusstraße 32-34. In beiden Ortsteilen wird am selben Tag gefeiert, in Haaren werden dabei auch neue Fahrzeuge der Feuerwehr eingesegnet.

In Kornelimünster/Walheim wird der Tag der offenen Tür am Freitag, 21. Juni, mit dem historischen Jahrmarkt kombiniert. In dessen Rahmen wird es einen Infostand geben, der über das Bezirksamt informiert. In Brand findet der Tag der offenen Tür am Sonntag, 15. September, beim Tag der Vereine auf dem Marktplatz statt. in Laurensberg ist der 18. September vorgesehen: Hier soll es im Rahmen des Stadtteilfestes einen Infostand geben.

Laut Elke Eschweiler hat jeder Tag der offenen Tür seinen ganz besonderen Charme. Wichtig sei vor allem auch, dass die Bürger die Bezirksämter als erste Anlaufstelle nutzen würden, ergänzt der Oberbürgermeister. Denn die Bürgerservice-Stellen im Zentrum der Stadt werden demnach immer wieder gerade zur Urlaubszeit von hektischen Antragstellern überlaufen, die in letzter Sekunde ihren Pass verlängern möchten. Viele wüssten nicht, dass sie fast alles auch in ihrem Stadtteil erledigen können.

Ein eigens aufgelegter Flyer gibt unter anderem auch Auskunft über all die Bereiche – von Abfallangelegenheiten bis hin zu Serviceangeboten von Ordnungsamt und Wohnungsamt – die die Bezirksämter abdecken. Außerdem führt er jedes einzelne Bezirksamt mit entsprechender Anschrift auf.