Sportabzeichen für die Kleinsten: Aachener Kita-Kinder sind topfit

Sportabzeichen für die Kleinsten : Aachener Kita-Kinder sind topfit

Manch einer muss sich dazu überwinden, für die Kinder der Kindertagesstätte Johanniterstraße ist es Routine: Sport und Bewegung zu früher Stunde.

So auch am Donnerstagmorgen, als die gesamte, mit dem Zertifikat „Bewegungskindertagesstätte“ ausgezeichnete Kita das jährlich vom Aachener Stadtsportbund ausgerichtete Minisportabzeichen absolvierte. „Wir haben bei uns Kinder von ein bis sechs Jahren, das Abzeichen ist jedoch für alle Altersgruppen ausgelegt“, erklärt Siegfried Wartenberg, Leiter der Kita Johanniterstraße.

Eine altersentsprechende Anpassung gab es dennoch, so sah der Ablauf bei Kindern über drei Jahren etwas umfangreicher aus, als bei den jüngeren Kindern unter drei Jahren. Diese versuchten sich an sechs Stationen, unter anderem Springen, Werfen und Laufen, während bei den Älteren an insgesamt acht Stationen zudem bereits das Augenmerk auf Geschicklichkeit und Zielfähigkeit gelegt wurde.

„Im Vordergrund steht jedoch bei allen Altersklassen vielmehr der Spaß als die erreichte Leistung“, stellt Nadine Frey, Geschäftsführerin des Stadtsportbunds Aachen, welcher das Minisportabzeichen im Jahr 2009 entwickelte und einführte, klar.

Teilnehmer sind jährlich die 23 Bewegungskitas Aachens, so auch die Kita Johanniterstraße: „Neben dem Spaß, den die Kinder bei der Bewegung haben, ist es für uns als Bewegungskita auch einfacher zu sehen, welche Stärken und Schwächen die Kinder haben, so dass wir diese gegebenenfalls an die Eltern weitertragen können und ihnen bei der späteren Wahl eines Sportvereins für das Kind eine Hilfe sein können“, erläutert Siegfried Wartenberg den großen Vorteil von Bewegungskindertagesstätten, zu denen man sich in der Johanniterstraße seit 2013 zählen darf.

Eine solche zeichnet sich insbesondere durch wöchentliche sportliche Aktivitäten wie Wandern oder Schwimmen, sowie durch eine Spezialausbildung der Erzieherinnen und Erzieher aus. Mit einem Lächeln fügt Wartenberg hinzu: „Wichtig ist jedoch, dass man die Kleinen nicht vergisst.“ Dies nahm auch der Stadtsportbund zur Kenntnis und passte die Disziplinen beim Minisportabzeichen 2012 speziell für Kinder unter drei Jahren an. „Den Gruppen von Kindern wird zudem auch ein Laufpate zugewiesen, der sie während der gesamten Zeit ermutigt und motiviert. So sammeln die Kinder positive Erfahrungen im Zusammenhang mit Bewegung“, sagt Nadine Frey. Selbstverständlich ist der Parcours so angelegt, dass alle Kinder ihn schaffen, zur Belohnung gibt es am Ende eine Medaille.

Auf namhafte Unterstützung kann der Aachener Stadtsportbund ebenso bauen: Die Stawag unterstützt das Projekt Minsportabzeichen seit Jahren. „Unsere Intention ist es, insbesondere Kinder- und Jugendprojekte zu fördern. Wir wollen schon die Kleinsten für Bewegung begeistern, denn sie sind die Zukunft des Breitensports in Aachen, den wir ebenfalls tatkräftig unterstützen“, nennt Kirsten Haacke von der Stawag die Hauptgründe für die Zusammenarbeit. Auch der Burtscheider TV ist Partnerverein von zwei Bewegungskitas in Aachen und stellt unter anderem seine Turnhallen und den Sportplatz für diese zur Verfügung.

„Wir sind sehr darauf bedacht, den Kindern den Sport näherzubringen und sehen das Turnen als eine gute Basis, um seinen Weg in den individuellen Sport zu finden“, sagt Wilfried Braunsdorf, Vorsitzender des BTV. Die 83 Kinder der Kita Johanniterstraße sind nur einige von vielen, die innerhalb dieser Woche ihr Minisportabzeichen ablegen, in Aachen sind es insgesamt circa 1500 Kinder, die in ihren jeweiligen Einrichtungen teilnehmen.

Mehr von Aachener Nachrichten