Aachen: Aachener Förderverein unterstützt zwei Ärzte in Mosambik

Aachen: Aachener Förderverein unterstützt zwei Ärzte in Mosambik

Mit dem HI-Virus infizierte Kinder in Krankenhäusern in Mosambik erleben selten ihren Schulabschluss. „Nicht wegen der fehlenden Schulen mit den unterbezahlten Lehrern - die erkrankte Mehrheit stirbt vorher”, erläutert Dr. Jan Salzmann, Vorsitzender des Fördervereins „Kinderklinik Beira” aus Aachen.

Die Folgen der Erkrankung wie Tuberkulose und Krebs hat er auf seiner letzten Reise hautnah erlebt: „Hier wird unser Förderverein direkt und unbürokratisch helfen.” Unter anderem unterstützt der Verein mit Hilfe von Spenden aus der Bevölkerung die Aachener Kinderärzte Dr. Annett Pfeiffer und Dr. Konrad Steidel. Die beiden arbeiten als Ehrenamtler in der zweitgrößten Kinderklinik des Landes.

Direkter Kontakt

Durch den direkten Kontakt zu den Aachener Ärzten könne garantiert werden, dass das gespendete Geld in vollem Umfang dort ankomme, wo es benötigt werde, erläutert Marika Marliani vom Förderverein. Besonders nötig ist eine onkologische Ambulanz - ein neues Projekt des Fördervereins. Dort sollen Kinder zum Beispiel kontinuierlich Krebsmedikamente bekommen.

„Zwei Drittel des mosambikanischen Staatshaushaltes werden von Entwicklungsgeldern bezahlt”, erklärt Marliani - die stehen jedoch nur unzuverlässig zur Verfügung. „Dies trifft am härtesten die schwer erkrankten Kinder, die auf eine kontinuierliche Behandlung ihrer Leiden angewiesen sind. Ohne eine gesicherte Medikamentenversorgung haben diese Kinder jedoch keine Chance”, so Marliani.

Dass die Unterstützung der Öcher Kinderärzte und ihres Teams vor Ort mehr ist als ein Tropfen auf den heißen Stein, zeigten die Erfahrungen der letzten Jahre. Marliani: „Beispielsweise konnte die Sterblichkeit auf der Früh- und Neugeborenenstation von 49 auf 33 Prozent gesenkt werden.”

Spenden sind jederzeit willkommen

Spenden sind jederzeit herzlich willkommen. Gespendet werden kann unter der Kontonummer 0004697529 bei der Deutschen Apotheker und Ärztebank Aachen, BLZ 39060630. Nähere Informationen können per E-Mail unter jpsalzmann@hotmail.com oder über die Postadresse des Vereins, Von Pastorstraße 17, 52066 Aachen, angefordert werden.

Mehr von Aachener Nachrichten